14

MIG Fonds 14

MIG Fonds 14 – Der Hybrid Fonds

Der MIG Fonds 14 ist ein innovativer und völlig neuartiger MIG Fonds. Unser erster Hybrid-Fonds vereint das Beste aus zwei Welten –die dynamische Einmalanlage und den strategischen Vermögensaufbau. Für Anleger, die Rendite wollen und die Sicherheit im Auge behalten.


Hinweis: Der MIG Fonds 14 wird für Privatanleger derzeit ausschließlich in Deutschland öffentlich angeboten.

Unser MIG Fonds 14

Der geschlossene Investmentfonds MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG („MIG Fonds 14“) ist ein Venture Capital-Fonds mit einem geplanten maximalen Emissionsvolumen von 70 Mio. €, und einer Option, die Emission unter bestimmten Voraussetzungen dreimalig um je 10 Mio. € auf insgesamt 100 Mio. € zu erweitern. Die Vertriebsphase endet spätestens am 31.12.2018.

 

Die Mindestbeteiligung beträgt in Deutschland 20.000,- €.

Kennen Sie schon unsere Portfolio-Unternehmen des MIG Fonds 14?

Konux

 


Gründung: 2014
Branche: Automatisierungstechnik
Fokus: Innovative Sensorlösungen für
die Industrie 4.0
Standort:City of Wilmington und Palo Alto, USA /
technologischer Standort: München, Deutschland

 

KONUX entwickelt intelligente Sensorlösungen für Industrieunternehmen, die in Echtzeit Informationen über den Prozess und den Zustand einer Maschine, eines Systems oder einer Komponente liefern. Einer der bekanntesten Kunden der KONUX ist die Deutsche Bahn, denn mit der KONUX-Technik lassen sich Defekte erkennen, bevor sie eintreten. So kann die Deutsche Bahn proaktiv reagieren und statt das Verschleißteil erst dann zu ersetzen, wenn ein Defekt eintritt, lässt sich der nötige Weichenwechsel vorab planen und spätnachts bei geringem Zugverkehr durchführen.


Besuchen Sie die Homepage der KONUX

KEWAZO

 


Gründung: 2016
Branche: Logistics Automation
Fokus: Intelligentes Roboter Gerüstbau
Transportsystem
Standort:Gilching, Deutschland

 

KEWAZO automatisiert die Gerüstbauindustrie. Das System bietet einen kosteneffizienten und sicheren Gerüstbautransport von Gerüstteilen. Die Lösung behebt den Fachkräftemangel und reduziert Montagekosten um mindestens 30 %. Mit zwei Menschen und Robotern können beliebig große Gerüste fast doppelt so schnell aufgebaut werden als bisher. In diesem Zuge führen Kewazo Roboter eine digitale Datenplattform in den Gerüstbau ein.


Besuchen Sie die Homepage von KEWAZO

KEWAZO

 


Gründung: 2016
Branche: E-Commerce
Fokus: Digitale Services
Standort: Berlin

 

NOVEMBER wurde im Jahr 2016 mit dem Ziel gegründet, bessere Dienstleistungen im Bereich der Vorsorge und Bestattungen zu bieten. Mit einem Service, der weit über dem der derzeitigen, klassischen Bestattungsunternehmen liegt, haben Sie ein zeitgemäßes Angebot entwickelt, das den gestiegenen Ansprüchen der digital vernetzten Gesellschaft gerecht wird.


Besuchen Sie die Homepage von NOVEMBER

NOVEMBER

GWA Hygiene

 


Gründung: 2018
Branche: IoT & Digital Health
Fokus: Hygiene Monitoring für
Krankenhäuser
Standort: Stralsund

 

GWA Hygiene bietet mit ihrem System „NosoEx“ smarte Lösungen, um das Bewusstsein für die Händehygiene zu schärfen und Prozesse zu optimieren. Dafür kommen intelligente Sensoren an vorhandenen Desinfektionsmittelspendern zum Einsatz. Diese agieren mit Berufsgruppen-Transpondern und erfassen Daten zur Reduzierung des Infektionsrisikos. Damit steigt die Hygiene-Qualität signifikant.


Besuchen Sie die Homepage von GWA Hygiene

Ich möchte mehr Informationen zum MIG Fonds 14

   

 

Aktuelle Beteiligung des MIG Fonds 14
Alle für einen Anleger relevanten Dokumente
finden Sie hier
Factsheet

MIG Fonds 14 Factsheet

Klicken Sie bitte auf das Bild um die PDF einzusehen.

Beteiligungskonzept

Das Fondskonzept

Die MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG wurde im Februar 2016 errichtet und am 01.06.2016 im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRA 105487 eingetragen. Die Fondsgesellschaft MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 14) verwendet das eingezahlte Anlegerkapital nach den Anlagebedingungen, neben einer Liquiditätsreserve, vorrangig dafür, Anteile an kleinen und mittelgroßen Unternehmen zu erwerben, denen die Gesellschaft Eigenkapital für die Entwicklung und den Vertrieb ihrer Produkte zur Verfügung stellt. Der Anteilserwerb geschieht im Regelfall durch Kapitalerhöhung beim Beteiligungsunternehmen oder den Erwerb eigener Anteile des Beteiligungsunternehmens. Ergänzend ist ein Beteiligungserwerb auch durch Anteilserwerb von Altgesellschaftern möglich. Ziel der Beteiligung ist, die erworbenen Anteile mittel- oder langfristig mit einer entsprechenden Wertsteigerung wieder zu veräußern.

Die Unternehmen, an denen die Gesellschaft Beteiligungen erwirbt, müssen in einer der folgenden Branchen tätig sein:

 

• Pharma, Biotechnologie, Medizintechnik, Diagnostik, Life Sciences-Anwendungen und I-Health;
• Umwelttechnologie, einschließlich Entsorgung
• Industrielle Biotechnologie;
• Energietechnologie;
• Neue Materialien;
• Robotik, Automatisierungstechnik;
• Software, Internet, E-Commerce;
• Kommunikations- und Informationstechnologie.

 

Die Fondsgesellschaft möchte somit zwei Interessen zusammenführen: Jungen Innovativen Unternehmen wird einerseits dringend benötigtes Eigenkapital zur Verfügung gestellt und andererseits erhält eine Vielzahl von Anlegern auch mit kleineren Beteiligungsbeträgen die Chance, an einer möglichen Wertsteigerung solcher Unternehmen zu partizipieren.


Beteiligung über Treuhänderin


Als Anleger beteiligen Sie sich zunächst mittelbar über die MIG Beteiligungstreuhand GmbH, die Treuhandkommanditistin der Fondsgesellschaft. Die Treuhandkommanditistin hält für Sie nach Abschluss eines Treuhandvertrags Ihren Kommanditanteil. Gesellschaftsrechtlich ist somit zunächst allein die Treuhänderin Gesellschafterin. Im Innenverhältnis sind Sie als Anleger durch den Gesellschaftsvertrag und den Treuhandvertrag jedoch einem unmittelbar beteiligten Kommanditisten gleichgestellt. Es besteht die Möglichkeit, das Treuhandverhältnis mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalenderjahres, erstmals jedoch mit Wirkung zum Ablauf des 31.12.2019, zu kündigen und den jeweiligen Kommanditanteil direkt zu übernehmen.


Mindestbeteiligung


Die Beteiligung bzw. der Kapitalanteil beim MIG Fonds 14 muss in Deutschland mindestens 20.000,- € betragen. Eine höhere Beteiligung muss jeweils ganzzahlig durch 100,00 teilbar sein. Der Kapitalanteil wird durch Bareinlage ("Einlage") erbracht. Es wird ein zusätzliches Agio in Höhe von 4,5 % des Kapitalanteils erhoben. Die Höhe des Kapitalanteils und damit den zu leistenden Einlagebetrag setzt der Anleger in seiner Beitrittserklärung selbst fest. Weitere Einzelheiten hierzu sind im Verkaufsprospekt dargelegt.


Verwahrstelle


Bei der Fondsgesellschaft wurde nach den Bestimmungen des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) eine Verwahrstelle (Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KG a.A., Frankfurt am Main) eingerichtet.

Veröffentlichungen
Erfolgsgeschichten aus dem Fonds
16.11.2018

Ex-Bahn-Vorstand Volker Kefer steigt bei KONUX ein

Für Andreas Kunze, Chef des Münchener Start-ups Konux, ist „Volker Kefer ein wichtiger Schritt in der Unternehmensentwicklung“. Der ehemalige Bahn-Manager Kefer heuert als Gesellschafter und aktiver Co-Manager bei einem Unternehmen an, das intelligente Sensoren für die Instandhaltung von Eisenbahnweichen entwickelt.

Zum Artikel

29.10.2018

Mit Händehygiene gegen Krankenhauskeime

Multiresistente Keime werden über die Hände weitergegeben. Unternehmer aus Stralsund haben ein System entwickelt, mit dem die Händehygiene im Krankenhaus überwacht werden kann. TV-Beitrag vom NDR über die GWA Hygiene.

Zum Artikel

15.10.2018

Eines der am schnellsten wachsenden KI-Start-ups

Künstliche Intelligenz verändert unser gesamtes Leben. Das Zeitalter der selbstlernenden Maschinen bietet uns ungeahnte Möglichkeiten. Auf dem Weg dahin braucht Europa eine Wegbeschreibung, damit es mal ausnahmsweise nicht den USA und China hinterherläuft – sondern sich selbstbewusst an die Spitze setzt. Verrückt, aber die gibt’s.

Zum Artikel

10.10.2018

So sehen Sieger aus

GWA Hygiene GmbH ist Sieger des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen. Tobias Gebhardt, Mitgründer der GWA Hygiene, freut sich über den Landessieg: „Händehygiene ist Teamsport. Die Auszeichnung mit dem KfW Award hilft daher, das Bewusstsein für dieses wichtige Thema weiter zu schärfen. Gemeinsam wollen wir Gesundheitseinrichtungen zu einem vernetzen und sicheren Ort machen.“

Zum Artikel

28.08.2018

GWA Hygiene will Marktführer werden

Das Unternehmen, dass mit smarten Sensoren Krankenhauskeimen den Kampf ansagt, hat namhafte Investoren an Land gezogen, darunter den Risikokapitalgeber MIG. Mit frischem Kapital wollen die Stralsunder expandieren.

Zum Artikel

14.08.2018

MIG Fonds investieren in bessere Krankenhaushygiene

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist bekannt, dass Hygiene im Gesundheitswesen von entscheidender Bedeutung für das Überleben der Patienten ist. Doch sterben europaweit in Krankenhäusern jährlich über 100.000 Menschen, weil sie sich dort Keime einfangen. Mehrere MIG Fonds investieren nun in ein Unternehmen, das dieses Problem angeht.

Zum Artikel

13.08.2018

Digitalisierung und Kennzahlen in Start-ups

Start-ups mit digitalen Geschäftsmodellen müssen zahlreiche, schnell wechselnde Herausforderungen bewältigen. Mit den Veränderungen werden auch neue Kennzahlen erforderlich. Andreas Kunze, CEO von KONUX, erläutert im Interview die Anforderungen an "hilfreiche" Kennzahlen.

Zum Artikel

10.08.2018

Die GWA Hygiene GmbH schließt Serie A-Finanzierungsrunde mit namhaften Investoren ab

Um Krankenhäuser zu einem sicheren und smarten Ort zu machen, sammelt das Stralsunder Startup frisches Kapital ein. Angeführt wird die Runde von dem VC-Investor MIG Verwaltungs AG, welcher damit sein Engagement in digitale Geschäftsmodelle verstärkt

Zum Artikel

31.07.2018

MIG Fonds investieren in Bestattungsdienstleister

Bestattungen sind im wahrsten Sinne des Wortes eine todsicheres Geschäft. Darauf setzt auch die MIG AG, die mit mehreren Fonds in ein Unternehmen investiert, das den Bereich Bestattungsvorsorge und Bestattungen modernisieren möchte.

Zum Artikel

18.05.2018

Geld für neue Ideen

Mehr als 6000 Unfälle ereignen sich jährlich auf Gerüsten in Deutschland. Doch es geht auch anders. Das junge Unternehmen Kewazo hat eine Lösung entwickelt, bei der Robotermodule die Gerüstteile auf Schienen transportieren. "Wir sehen Kewazo als echten Pionier in der Robotik, der die Bauindustrie deutlich effizienter machen kann", so Klaus Feix von der MIG AG. Der MIG Fonds 14 hat deshalb gemeinsam mit einem privaten Kapitalgeber über eine Million Euro in Kewazo investiert, mit dem das Unternehmen nun sein Robotersystem auch für andere Lösungen auf Baustellen weiterentwickeln kann.

Zum Artikel

07.05.2018

KONUX sichert sich 20 Millionen US-Dollar in Serie-B-Finanzierungsrunde

Erfolgreiche Serie-B-Finanzierungsrunde für KONUX. Angeführt wird diese interne Runde von New Enterprise Associates (NEA), die bereits bei der letzten Kapitalerhöhung im Frühjahr 2017 Lead Investor waren. Die MIG Fonds und alle anderen bestehenden Investoren des Münchner Startups engagieren sich weiter. Die zusätzlichen Mittel sollen wie bisher insbesondere für die weitere Produktentwicklung und für den beschleunigten internationalen Marktausbau verwendet werden.

Zum Artikel

07.05.2018

MIG investiert in intelligente Automatisierungstechnik von KEWAZO

MIG steigt im Rahmen einer Seed-Finanzierung beim Automatisierungs-Start-up KEWAZO GmbH aus München ein. Der MIG Fonds 14 investiert dabei in eine Beteiligung in Höhe von 19,15%. Co-Investor ist der Business Angel Alfred Bauer, der weitere 4,26% an dem jungen Smart Robotik-Unternehmen erwirbt. Die restlichen Anteile halten die Gründer der Kewazo. Insgesamt wirbt das Unternehmen in der Runde eine siebenstellige Summe ein.

Zum Artikel

24.04.2018

FAZ berichtet über KONUX Finanzierungsrunde

Seit zwei Jahren zieht Kunze die Aufmerksamkeit auf sich, heimste für seine Leute zahlreiche Preise in Gründerwettbewerben ein. Seine Auftritte, auch im Ausland, haben ihn zu so etwas wie einen Botschafter der deutschen Start-up-Szene gemacht, die wohl doch nicht so rückständig gegenüber den Amerikanern erscheint. Nun konnte die Konux für seine Sensortechnik weitere 20 Millionen Dollar einsammeln.

Zum Artikel

Wichtige Hinweise:
Vorliegende Kurzinformationen über das Beteiligungsangebot des MIG Fonds 14 sind unverbindlich und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es handelt sich hierbei ferner um Werbeunterlagen i.S.d. § 302 KAGB. Bitte beachten Sie hierzu den Bereich Rechtliche Hinweise.