17

Jetzt neu: Der MIG 17

Die MIG GmbH & Co. Fonds 17 geschlossene Investment-KG („MIG Fonds 17“) ist ein geschlossener Venture-Capital-Fonds mit einem Fondsvolumen von bis zu 160 Mio. €, inklusive geöffneter Überzeichnungsreserven. Dem MIG Fonds 17 können Anleger in Deutschland bis 31.12.2024 beitreten.

 

Die bisherige Entwicklung, das aktuelle Beteiligungsportfolio und weitere Daten zum MIG Fonds 17 finden Sie unter den entsprechenden nachfolgenden Rubriken.


Die Vertriebsunterlagen, insbesondere der Verkaufsprospekt einschließlich Gesellschaftsvertrag, Treuhandvertrag und Anlagebedingungen sowie die wesentlichen Anlegerinformationen bilden die rechtliche Grundlage und stellen zugleich die vollständige Informationsquelle für eine Beteiligung am MIG Fonds 17 dar.


Diese Unterlagen halten wir für Sie unter Downloads bereit.

Aktuelle Beteiligung des MIG Fonds 17
Veröffentlichungen
Erfolgsgeschichten aus dem Fonds
26.07.2022

IQM will den weltweiten Kampf gegen die Klimakrise mitanführen

Noch nie hat ein europäisches Start-up für Quantencomputer so viel Kapital eingesammelt: über 128 Millionen Euro. Das ist dem MIG-Portfoliounternehmen IQM gelungen. Auch mehrere MIG Fonds haben sich beteiligt. Wir sind Investoren der ersten Stunde und begrüßen es, dass bei der jüngsten Kapitalspritze eine Reihe sehr prominenter Fonds an Bord gekommen sind. Sie glauben an das Geschäftsmodell und die technologische Spitzenleistung von IQM und werden das Start-up mit uns zusammen in den nächsten Jahren mit Leidenschaft begleiten.

Zum Artikel

25.07.2022

MIG Fonds investiert erneut in finnisches Start-up IQM

IQM hat seine zweite Serie A-Finanzierung mit einem Gesamtvolumen von 128 Mio. EUR abgeschlossen. Neben den MIG Fonds 2, 4, 6, 10, 14 und 17 beteiligen sich auch die Neuivestoren World Fund, Varma, OurCrowd, EIC Fund, Bayern Kapital, QuIC SPV und Tolfino sowie die Altinvestoren Tesi, OpenOcean, Maki.vc, Matadero, QED, Vsquared, Salvia, Santo Venture Capital und Tencent. Hinzu kommen 25 Mio. EUR eines Darlehens der Europäischen Investment Bank. Es ist die Anschlussrunde an die erste Serie A-Finanzierung (39 Mio. EUR) aus dem Jahr 2020. Das frische Kapital soll genutzt werden, internationale Geschäftsbeziehungen auszuweiten, die Forschung zu beschleunigen und zudem Produktinnovationen zu finanzieren. Ziel sei es, die Rolle als führendes Unternehmen für Quantencomputer im europäischen Raum auszubauen. „Gleichzeitig kommen mit den neuen Co-Investoren ausgewiesene Experten mit an Bord, die mit ihrer Expertise und internationalen Vernetzung im Feld der Nachhaltigkeit helfen werden, die ambitionierten Pläne von IQM voranzutreiben. Dabei ist insbesondere der Einsatz von Quantencomputern im Kampf gegen den Klimawandel hervorzuheben“, ergänzt Dr. Sören Hein, Partner von MIG Capital. Für den MIG Fonds 17 ist es die erste Unternehmensbeteiligung.

Zum Artikel

www.mig-17.de