6

Unser MIG Fonds 6

Die MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG („MIG Fonds 6“) ist ein geschlossener Venture Capital-Fonds mit einem Fondsvolumen von 85 Mio. €. Dem MIG Fonds 6 konnten Anleger in Deutschland und Österreich bis 2008 beitreten. Der MIG Fonds 6 als Teilzahlungsfonds ermöglicht den Anlegern, ihre Einlageleistung teilweise über einen bei Beitritt bestimmten Zeitraum zu erbringen. So ermöglichen die fortlaufenden Einzahlungen bereits beigetretener Anleger auch in weiteren Jahren Investitionen des MIG Fonds 6 in Beteiligungsunternehmen.

 

Die bisherige Entwicklung, das aktuelle Beteiligungsportfolio und weitere Daten zum MIG Fonds 6  finden Sie unter den entsprechenden nachfolgenden Rubriken.

 

Die Vertriebsunterlagen, insbesondere der Verkaufsprospekt einschließlich Gesellschaftsvertrag und Treuhandvertrag bilden die rechtliche Grundlage und stellen zugleich die vollständige Informationsquelle für eine Beteiligung am MIG 6 Fonds dar.

 

Diese Unterlagen halten wir für Sie unter Downloads bereit.

Aktuelle Beteiligung des MIG Fonds 6
Factsheet

MIG Fonds 6 Factsheet

Klicken Sie bitte auf das Bild um die PDF einzusehen.

Aktuelle Infos

27.09.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG


Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Investment- und Aktionärsvereinbarung vom 27.09.2018 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurde.
MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der Gesellschaft zu zeichnen und zu übernehmen:

MIG Fonds 2: 31.373 Namensstückaktien,
MIG Fonds 4: 78.434 Namensstückaktien und
MIG Fonds 6: 31.373 Namensstückaktien.


Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art.

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 8,50, mithin für MIG Fonds 2 insgesamt € 266.670,50, für MIG Fonds 4 insgesamt € 666.689,00 und für MIG Fonds 6 insgesamt € 266.670,50. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2 ein Betrag von € 31.373,00, bei MIG Fonds 4 ein Betrag in Höhe von € 78.434,00 und bei MIG Fonds 6 ein Betrag in Höhe von € 31.373,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2 in Höhe von € 235.297,50, bei MIG Fonds 4 in Höhe von € 588.255,00 und bei MIG Fonds 6 in Höhe von € 235.297,50 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in drei Tranchen im Zeitraum bis 20.01.2019 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 5.779.038,00 betragen.

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 5,20 %,
MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 7,06 % und
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 5,63 %.


Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG i.L., die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG i.L., die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

07.08.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine Beteiligung an der GWA Hygiene GmbH


Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6), bekannt, dass mit Beteiligungs– und Gesellschaftervereinbarung vom 07.08.2018 Beteiligungen an der GWA Hygiene GmbH mit Sitz in Stralsund, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stralsund unter HRB 20181 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.


MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund der Beteiligungs- und Gesellschaftervereinbarung jeweils verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der GWA Hygiene GmbH zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Herstellung und der Vertrieb von Geräten sowie Software zur automatisierten Erfassung und Auswertung von Daten in Industrie und Gesundheitswesen, mit dem Ziel der Verbesserung der Hygiene und der Optimierung von Arbeitsabläufen. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 40.000,00.


MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich verpflichtet, folgende im Zuge der Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile mit einem Nominalbetrag von je € 1,00 zu erwerben:

- MIG Fonds 2: 2.149 Geschäftsanteile
- MIG Fonds 4: 4.297 Geschäftsanteile
- MIG Fonds 6: 2.149 Geschäftsanteile


Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 sind zudem zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 112,64 je € 1,00 Nominalkapital, mithin MIG Fonds 2 und MIG Fonds 6 jeweils insgesamt in Höhe von € 242.063,36 und MIG Fonds 4 insgesamt in Höhe von € 484.014,08 verpflichtet.


Die Zuzahlung erfolgt in drei Raten in Abhängigkeit vom Erreichen definierter Meilensteine im Zeitraum bis 30.06.2019.

Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapital der Gesellschaft € 62.441,00 betragen. MIG Fonds 2 und MIG Fonds 6 werden am so erhöhten Stammkapital jeweils einen Anteil in Höhe von rund 3,44 % und MIG Fonds 4 wird einen Anteil in Höhe von rund 6,88 % halten.

An der Finanzierungsrunde nehmen zudem die MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG, die High-Tech Gründerfonds III GmbH & Co. KG und zwei Business-Angels teil.
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand

23.07.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine Beteiligung an der Everlife GmbH


Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6), bekannt, dass mit Beteiligungs –und Gesellschaftervereinbarung vom 23.07.2018 Beteiligungen an der Everlife GmbH mit Sitz in Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Berlin (Charlottenburg) unter HRB 178665 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.


MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund der Beteiligungs- und Gesellschaftervereinbarung jeweils verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der Everlife GmbH zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Vermarktung und Erbringung von Bestattungs- und Sterbevorsorgedienstleistungen sowie dazugehörige Dienstleistungen unter Ausschluss von Tätigkeiten, die einer behördlichen Erlaubnis bedürfen. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 37.473,00.


MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich jeweils verpflichtet, jeweils 1.146 im Zuge der Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile mit einem Nominalbetrag von je € 1,00 zu erwerben. Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben.


MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 sind zudem zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 372,60 je € 1,00 Nominalkapital, mithin jeweils insgesamt in Höhe von € 426.999,60 verpflichtet. Die Zuzahlung erfolgt in zwei Raten im Zeitraum bis zum Ablauf von 10 Bankarbeitstagen nach Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister.


Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapital der Gesellschaft € 45.503,00,00 betragen. MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 werden am so erhöhten Stammkapital jeweils einen Anteil in Höhe von rund 2,52% halten.


An der Finanzierungsrunde nimmt zudem die MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG teil.

 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

08.06.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH


Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 08.06.2018 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.


Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 448.788,00.
MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal € 1.651,00,
MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal € 3.176,00 und
MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal € 1.842,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 258.282,44, MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 496.853,44 und MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 288.162,48. Die Zuzahlungsbeträge sind jeweils in drei Tranchen im Zeitraum bis 01.12.2018 zur Zahlung fällig.

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 08.06.2018 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 455.457,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar:

MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 7,89 %,
MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 15,18 %,
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 8,77 %.


Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG i. L., MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG i. L., MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

07.06.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Protagen AG


Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung und Zeichnung vom 07.06.2018 jeweils eine weitere Beteiligung der MIG Fonds 6 und der MIG Fonds 8 an der Protagen AG mit Sitz in Dortmund, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund unter HRB 15399 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurde.


Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung und Analysen von Proteinen und Genen und deren Vermarktung. Das im Handelsregister eingetragene Grundkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 885.120,00.


MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund der Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung verpflichtet, jeweils 110.620 neue, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene, auf den Namen lautende Vorzugsaktien Serie F an der Gesellschaft zu übernehmen.
Der Erwerbspreis für die Aktien an der Protagen AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 4,52, mithin für MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils insgesamt € 500.002,40. Hiervon entfällt jeweils ein Betrag von € 110.620,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 389.382,40 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in mehreren Tranchen im Zeitraum bis längstens 15.10.2018 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 1.106.360,00 betragen.


Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft jeweils mit einem Anteil von rund 18,15 % beteiligt sein.


Zudem sind an der Protagen AG weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG i.L., MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG i.L., MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

26.04.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der AMSilk GmbH

Anlegerinformation
Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Vereinbarung vom 24.04.2018 eine weitere Beteiligung der MIG Fonds 6 an der AMSilk GmbH mit Sitz in Planegg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 174330 (diese fortan: „Gesellschaft“) vereinbart wurde. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Spinnen- und Muschelseidentechnologie und deren Anwendungsprodukten. Weitere Informationen zur AMSilk GmbH finden sich unter www.amsilk.com.
Das Stammkapital der AMSilk GmbH beträgt derzeit € 130.892,00.

Nach der neuen Vereinbarung ist MIG Fonds 6 berechtigt und verpflichtet, einen weiteren neuen Geschäftsanteil zu nominal € 2.160,00 zu erwerben. Der neue Geschäftsanteil wird zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von insgesamt € 597.844,80 verpflichtet. Dieser Zuzahlungsbetrag ist unverzüglich nach der Zeichnung des neuen Geschäftsanteils zur Zahlung fällig.

MIG Fonds 6 wird an dem nach Durchführung der Kapitalerhöhung auf sodann € 133.052,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft mit einem Anteil von rund 6,79% beteiligt sein.

Zudem sind an der AMSilk GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 12 geschlossene Investment-KG und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

02.01.2018: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

Anlegerinformation
Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Investment- und Einbringungsvertrag vom 05.12.2017 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurde.
Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art.



MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der Gesellschaft zu zeichnen und zu übernehmen:

MIG Fonds 2: 16.298 Namensstückaktien,
MIG Fonds 4: 19.933 Namensstückaktien,
MIG Fonds 6: 17.803 Namensstückaktien und
MIG Fonds 8: 21.509 Namensstückaktien.



Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 10,59, mithin für MIG Fonds 2 insgesamt € 172.595,82, für MIG Fonds 4 insgesamt € 211.090,47, für MIG Fonds 6 insgesamt € 188.533,77 und für MIG Fonds 8 insgesamt € 227.780,31. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2 ein Betrag von € 16.298,00, bei MIG Fonds 4 ein Betrag in Höhe von € 19.933,00, bei MIG Fonds 6 ein Betrag in Höhe von € 17.803,00 und bei MIG Fonds 8 ein Betrag in Höhe von € 21.509,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2 in Höhe von € 156.297,82, bei MIG Fonds 4 in Höhe von € 191.157,47, bei MIG Fonds 6 in Höhe von € 170.730,77 und bei MIG Fonds 8 in Höhe von € 206.271,31 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in zwei Tranchen im Zeitraum bis 15.02.2019 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 5.426.090,00 betragen.
Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 4,96 %,
MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 6,07 %,
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 5,42 % und
MIG Fonds 8 mit einem Anteil von rund 6,55 %.


 
Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

25.07.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Protagen AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung 2017 und Zeichnung vom 25.07.2017 jeweils eine weitere Beteiligung der MIG Fonds 6 und der MIG Fonds 8 an der Protagen AG mit Sitz in Dortmund, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund unter HRB 15399 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurde. 

 

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung und Analysen von Proteinen und Genen und deren Vermarktung. Das im Handelsregister eingetragene Grundkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 758.644,00.

 

MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund der Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung 2017 verpflichtet, jeweils 63.238 neue, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene, auf den Namen lautende Vorzugsaktien Serie E an der Gesellschaft zu übernehmen.

 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der Protagen AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 11,86, mithin für MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils insgesamt € 750.002,68. Hiervon entfällt jeweils ein Betrag von € 63.238,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 686.764,68 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in mehreren Tranchen im Zeitraum bis längstens 30.06.2018 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 885.120,00 betragen. 

 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft jeweils mit einem Anteil von rund 10,19 % beteiligt sein.

 

Zudem sind an der Protagen AG weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, alle München und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG, Pullach beteiligt, deren prozentuale Beteiligungen an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduzieren.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

25.07.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Protagen AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung 2017 und Zeichnung vom 25.07.2017 jeweils eine weitere Beteiligung der MIG Fonds 6 und der MIG Fonds 8 an der Protagen AG mit Sitz in Dortmund, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund unter HRB 15399 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurde. 

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung und Analysen von Proteinen und Genen und deren Vermarktung. Das im Handelsregister eingetragene Grundkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 758.644,00.

MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund der Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung 2017 verpflichtet, jeweils 63.238 neue, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene, auf den Namen lautende Vorzugsaktien Serie E an der Gesellschaft zu übernehmen.

Der Erwerbspreis für die Aktien an der Protagen AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 11,86, mithin für MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils insgesamt € 750.002,68. Hiervon entfällt jeweils ein Betrag von € 63.238,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 686.764,68 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in mehreren Tranchen im Zeitraum bis längstens 30.06.2018 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 885.120,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft jeweils mit einem Anteil von rund 10,19 % beteiligt sein.

Zudem sind an der Protagen AG weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, alle München und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG, Pullach beteiligt, deren prozentuale Beteiligungen an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduzieren.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

30.06.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 30.06.2017 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden. 

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 435.132,00.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal € 3.411,00,

·         MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal € 6.542,00 und

·         MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal € 3.703,00.
 

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 533.616,84, MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 1.023.430,48 und MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 579.297,32. Die Zuzahlungsbeträge sind jeweils in vier Tranchen im Zeitraum bis 15.01.2018 zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 30.06.2017 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 448.788,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 7,64 %,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 14,70 %,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 8,49 %.
 

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, alle München und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG, Pullach beteiligt, deren prozentuale Beteiligungen am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduzieren.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

31.05.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 31.05.2017 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurde.

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der Gesellschaft zu zeichnen und zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2: 14.259 Namensstückaktien,

·         MIG Fonds 4: 17.469 Namensstückaktien,

·         MIG Fonds 6: 15.581 Namensstückaktien und 

·         MIG Fonds 8: 18.791 Namensstückaktien. 
 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 10,59, mithin für MIG Fonds 2 insgesamt € 151.002,81, für MIG Fonds 4 insgesamt € 184.996,71, für MIG Fonds 6 insgesamt € 165.002,79 und für MIG Fonds 8 insgesamt € 198.996,69. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2 ein Betrag von € 14.259,00, bei MIG Fonds 4 ein Betrag in Höhe von € 17.469,00, bei MIG Fonds 6 ein Betrag in Höhe von € 15.581,00 und bei MIG Fonds 8 ein Betrag in Höhe von € 18.791,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2 in Höhe von € 136.743,81, bei MIG Fonds 4 in Höhe von € 167.527,71, bei MIG Fonds 6 in Höhe von € 149.421,79 und bei MIG Fonds 8 in Höhe von € 180.205,69 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in zwei Tranchen im Zeitraum bis 31.08.2017 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 3.369.336,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 7,51 %, 

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 9,18 %,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 8,20 % und

·         MIG Fonds 8 mit einem Anteil von rund 9,91 %. 
 

Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt, deren prozentuale Beteiligungen an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduzieren.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

24.05.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie der MIG GmbH & Co. Fonds 15 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 15) bekannt, dass mit Vereinbarung vom 24.05.2017 weitere Beteiligungen an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 15 haben sich unter Ausübung einer weiteren Beteiligungsoption jeweils verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist Entwicklung, Produktion und Vertrieb technischer Anlagen zur Energienutzung. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 1.736.093,00.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 15 haben sich verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2: € 7.354,00

·         MIG Fonds 4: € 7.354,00

·         MIG Fonds 6: € 6.101,00

·         MIG Fonds 15: € 7.070,00
 

Diese Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 15 sind zudem zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in nachstehender Höhe verpflichtet:

·         MIG Fonds 2: € 205.912,00

·         MIG Fonds 4: € 205.912,00

·         MIG Fonds 6: € 170.828,00

·         MIG Fonds 15: € 197.960,00
 

Der jeweilige Zuzahlungsbetrag ist in zwei Tranchen in Abhängigkeit vom Erreichen definierter Meilensteine zur Zahlung fällig. An der Finanzierungsrunde nehmen zudem die Santo Venture Capital GmbH und zwei weitere, bereits an der Gesellschaft beteiligte Investoren teil.

Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapital der Gesellschaft € 1.908.507,00 betragen. Die Beteiligungen der MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 15 am erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellen sich sodann wie folgt dar:

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 4,03%,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 4,03%,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 3,35%,

·         MIG Fonds 15 mit einem Anteil von rund 3,88%.
 

Zudem sind an der Efficient Energy GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, beide München, sowie die MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG, Pullach beteiligt, deren prozentuale Beteiligungen am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduzieren.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

06.04.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der KONUX Inc.

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6), der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) und der MIG GmbH & Co. Fonds 15 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 15) bekannt, dass MIG Fonds 6, MIG Fonds 8 und MIG Fonds 15 im Zuge einer Serie A-2 Finanzierungsrunde bei der KONUX Inc. mit Sitz in der City of Wilmington, Delaware, USA (diese fortan auch: „Gesellschaft“ oder „Beteiligungsunternehmen“), weitere Vorzugsgeschäftsanteile der Serie A-2 übernommen haben.

MIG Fonds 6 hat insgesamt 423.047, MIG Fonds 8 hat insgesamt 117.513 und MIG Fonds 15 hat insgesamt 1.175.129 neu ausgegebene Vorzugsgesellschaftsanteile der Serie A-2 der KONUX Inc. im Nennbetrag von jeweils USD 0,00001 gezeichnet und übernommen.

Gegenstand der Gesellschaft ist die Ausübung jeglicher gesetzmäßigen Aktivität, für die Gesellschaften nach dem General Corporation Law des Staates Delaware errichtet werden dürfen.  Das ausgegebene Anteilskapital der Gesellschaft besteht derzeit aus 46.387.573 Gesellschaftsanteilen im Nennbetrag von jeweils USD 0,00001. Das Beteiligungsunternehmen ist Alleingesellschafterin der KONUX GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 210918. Gegenstand des Unternehmens der KONUX GmbH ist Entwicklung und Vertrieb von technischen Lösungen und Produkten im Bereich Sensorik und Messtechnik, Erbringung von Dienstleistungen im zuvor genannten Bereich, u.a. Betrieb von Anwendungen, Plattformen, Integration von Systemen sowie alle damit in Verbindung stehenden Tätigkeiten. 

Der Erwerbspreis für die Gesellschaftsanteile an der KONUX Inc. beträgt pro Vorzugsgesellschaftsanteil der Serie A-2 USD 0,850970, mithin für MIG Fonds 6 insgesamt USD 360.000,30, für MIG Fonds 8 insgesamt USD 100.000,04 und für MIG Fonds 15 insgesamt USD 999.999,53. Der Erwerbspreis entfällt jeweils vollumfänglich auf den Ausgabebetrag der neuen Gesellschaftsanteile und ist in voller Höhe sofort zur Zahlung fällig.

Nach Durchführung der Finanzierungsrunde werden MIG Fonds 6, MIG Fonds 8 und MIG Fonds 15 somit an dem dann aus 48.737.832 ausgegebenen Gesellschaftsanteilen im Nennbetrag von jeweils USD 0,00001 bestehenden Gesellschaftskapital der Gesellschaft mit folgenden Anteilen beteiligt sein:

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 6,35%,

·         MIG Fonds 8 mit einem Anteil von rund 5,72% und

·         MIG Fonds 15 mit einem Anteil von rund 7,89%.
 

Infolge der Ausübung von bis zu 12.466.439 bei der Gesellschaft im Rahmen eines Mitarbeiterbeteiligungsmodells vorgehaltener Erwerbsoptionen, von denen bereits 2.468.500 Erwerbsoptionen ausgegeben wurden, kann sich der Anteil der jeweiligen Fondsgesellschaft am Gesellschaftskapital der Gesellschaft noch entsprechend reduzieren.  

Neben MIG Fonds 6, MIG Fonds 8 und MIG Fonds 15 nehmen auch die MIG GmbH & Co. Fonds 14 geschlossene Investment-KG, Pullach i. Isartal, die UnternehmerTUM Fonds I GmbH & Co. KG, München, die New Enterprise Associates 15, L.P., die Upbeat Ventures I GmbH & Co. KG und eine Reihe von Business Angels an der Finanzierungsrunde bei der Gesellschaft teil. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

20.01.2017: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 20.01.2017 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 421.476,00.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal € 4.084,00,

·         MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal € 8.934,00 und

·         MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal € 638,00.
 

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 638.900,96, MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 1.397.634,96 und MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 99.808,72. Die Zuzahlungsbeträge sind jeweils in sechs Tranchen im Zeitraum bis 15.06.2017 zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 20.01.2017 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 435.132,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 7,10 %,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 13,66 %,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 7,90 %.
 

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

24.10.2016: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 24.10.2016 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck, vereinbart wurde. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“), zu zeichnen und zu übernehm

·         MIG Fonds 2: 23.607 Namensstückaktien,

·         MIG Fonds 4: 23.607 Namensstückaktien und

·         MIG Fonds 6: 9.443 Namensstückaktien. 

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art.

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 10,59, mithin für MIG Fonds 2 insgesamt € 249.998,13, für MIG Fonds 4 insgesamt € 249.998,13 und für MIG Fonds 6 insgesamt € 100.001,37. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2 ein Betrag von € 23.607,00, bei MIG Fonds 4 ein Betrag in Höhe von € 23.607,00 und bei MIG Fonds 6 ein Betrag in Höhe von € 9.443,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2 in Höhe von € 226.391,13, bei MIG Fonds 4 in Höhe von € 226.391,13 und bei MIG Fonds 6 in Höhe von € 90.558,37 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in zwei Tranchen im Zeitraum bis 15.03.2017 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 3.303.236,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 7,23 %, 

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 8,84 % und

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 7,89 %.  

Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG i.L., die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG i.L., die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG, alle München, bereits an der Gesellschaft beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

30.06.2016: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der AMSilk GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6), der MIG GmbH & Co. Fonds 12 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 12) und der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) sowie in ihrer Funktion als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7) und der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 30.06.2016 weitere Beteiligungen der MIG Fonds 6, MIG Fonds 7, MIG Fonds 11, MIG Fonds 12 und MIG Fonds 13 an der AMSilk GmbH mit Sitz in Planegg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 174330 (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurden. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Spinnen- und Muschelseidentechnologie und deren Anwendungsprodukten. Weitere Informationen zur AMSilk GmbH finden sich unter www.amsilk.com.

Das Stammkapital der AMSilk GmbH beträgt derzeit € 90.000,00.

Nach der Beteiligungsvereinbarung sind MIG Fonds 6, MIG Fonds 7, MIG Fonds 11,  MIG Fonds 12 und MIG Fonds 13 zunächst berechtigt unter Anwendung einer Verwässerungsschutzklausel folgende neu geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu erwerben:

·         MIG Fonds 6 neue Geschäftsanteile 
zu insgesamt nominal € 444,00

·         MIG Fonds 7 neue Geschäftsanteile 
zu insgesamt nominal € 651,00

·         MIG Fonds 11 neue Geschäftsanteile 
zu insgesamt nominal € 648,00

·         MIG Fonds 12 neue Geschäftsanteile 
zu insgesamt nominal € 1.976,00

·         MIG Fonds 13 neue Geschäftsanteile 
zu insgesamt nominal € 1.027,00

Diese Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. 

Zudem ist MIG Fonds 6 aufgrund der Beteiligungsvereinbarung berechtigt und verpflichtet, einen weiteren neuen Geschäftsanteil zu nominal € 3.996,00 zu erwerben. Auch dieser  Geschäftsanteil wird zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von insgesamt € 1.106.004,00 verpflichtet. Dieser Zuzahlungsbetrag ist in zwei Tranchen im Zeitraum bis 31.01.2017 zur Zahlung fällig.

Mit Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister werden sich die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds am dann auf € 122.252,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft wie folgt darstellen:

·         MIG Fonds 6:   rund 5,63 % 

·         MIG Fonds 7:   rund 4,01 % 

·         MIG Fonds 11: rund 4,01 % 

·         MIG Fonds 12: rund 7,37 %

·         MIG Fonds 13: rund 3,83 %
 

An der Investitionsrunde nimmt als weiterer Investor auch die AT Newtec GmbH, München teil.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

08.04.2016: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine neue Beteiligung an der KONUX Inc.

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Series A Preferred Stock Purchase Agreement vom 08.04.2016 die Verpflichtung zur Übernahme von Gesellschaftsanteilen an der KONUX Inc. mit Sitz in der City of Wilmington, Delaware, USA (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurde.

MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich verpflichtet, jeweils insgesamt 2.670.000 neu ausgegebene Vorzugsgesellschaftsanteile der Serie A der KONUX Inc. im Nennbetrag von jeweils USD 0,00001 zu zeichnen und zu übernehmen. Die neuen Gesellschaftsanteile werden in drei gleich großen Tranchen á jeweils 890.000 Stück neuer Vorzugsgesellschaftsanteile der Serie A im April 2016, im September 2016 und im Februar 2017 ausgegeben und von MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils übernommen.

Gegenstand der Gesellschaft ist die Ausübung jeglicher gesetzmäßigen Aktivität, für die Gesellschaften nach dem General Corporation Law des Staates Delaware errichtet werden dürfen. Das ausgegebene Anteilskapital der Gesellschaft besteht derzeit aus 17.781.519 Gesellschaftsanteilen im Nennbetrag von jeweils USD 0,00001. Das Beteiligungsunternehmen ist Alleingesellschafterin der KONUX GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 210918. Gegenstand des Unternehmens der KONUX GmbH ist Entwicklung und Vertrieb von technischen Lösungen und Produkten im Bereich Sensorik und Messtechnik, Erbringung von Dienstleistungen im zuvor genannten Bereich, u.a. Betrieb von Anwendungen, Plattformen, Integration von Systemen sowie alle damit in Verbindung stehenden Tätigkeiten.

Der Erwerbspreis für die Gesellschaftsanteile an der KONUX Inc. beträgt pro Vorzugsgesellschaftsanteil der Serie A USD 0,4241, mithin für MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils insgesamt USD 1.132.347,00. Der Erwerbspreis entfällt jeweils vollumfänglich auf den Ausgabebetrag der neuen Gesellschaftsanteile und ist in drei gleichen Tranchen im Zeitraum bis Februar 2017 zur Zahlung fällig.

Nach Durchführung aller drei Tranchen werden MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 somit an dem dann aus 35.777.367 ausgegebenen Gesellschaftsanteilen im Nennbetrag von jeweils USD 0,00001 bestehenden Gesellschaftskapital der Gesellschaft jeweils einen Anteil von rund 7,46% halten. Infolge der Ausübung von bis zu 12.873.000 bei der Gesellschaft im Rahmen eines Mitarbeiterbeteiligungsmodells vorgehaltener Erwerbsoptionen, von denen bereits 2.588.000 Erwerbsoptionen ausgegeben wurden, kann sich der Anteil der jeweiligen Fondsgesellschaft am Gesellschaftskapital der Gesellschaft noch entsprechend reduzieren.

Neben MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 nehmen auch die MIG GmbH & Co. Fonds 15 geschlossene Investment-KG, Pullach im Isartal, die UnternehmerTUM Fonds I GmbH & Co. KG, München, die New Enterprise Associates 15, L.P. und eine Reihe von Business Angels an der Finanzierungsrunde bei der Gesellschaft teil.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

24.03.2016: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 24.03.2016 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“), zu zeichnen und zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2: 27.384 Namensstückaktien,

·         MIG Fonds 4: 34.939 Namensstückaktien und

·         MIG Fonds 6: 32.106 Namensstückaktien. 

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 10,59, mithin für MIG Fonds 2 insgesamt € 289.996,56, für MIG Fonds 4 insgesamt € 370.004,01 und für MIG Fonds 6 insgesamt € 340.002,54. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2 ein Betrag von € 27.384,00, bei MIG Fonds 4 ein Betrag in Höhe von € 34.939,00 und bei MIG Fonds 6 ein Betrag in Höhe von € 32.106,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2 in Höhe von € 262.612,56, bei MIG Fonds 4 in Höhe von € 335.065,01 und bei MIG Fonds 6 in Höhe von € 307.896,54 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in zwei Tranchen im Zeitraum bis 31.08.2016 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 3.246.579,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 6,63 %, 

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 8,26 % und

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 7,74 %.  

Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

15.03.2016: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine neue Beteiligung an der Protagen AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung 2016 vom 29.01.2016 und Zeichnung vom 15.03.2016 jeweils eine Beteiligung an der Protagen AG mit Sitz in Dortmund, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund unter HRB 15399 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurde.

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung und Analysen von Proteinen und Genen und deren Vermarktung. Das im Handelsregister eingetragene Grundkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 647.952,00.

MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund der Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung 2016 verpflichtet, jeweils 26.998 neue, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene, auf den Namen lautende Vorzugsaktien Serie D an der Gesellschaft zu übernehmen.

Der Erwerbspreis für die Aktien an der Protagen AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 37,04, mithin für MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils insgesamt € 1.000.005,92. Hiervon entfällt jeweils ein Betrag von € 26.998,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 973.007,92 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist jeweils in Abhängigkeit vom Erreichen vereinbarter Meilensteine in fünf Tranchen im Zeitraum bis 31.03.2017 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 758.644,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft jeweils mit einem Anteil von rund 3,56 % beteiligt sein.

Neben MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 nehmen auch die NRW.BANK.Venture Fonds Zwei GmbH & Co. KG, Düsseldorf, die S-Capital Dortmund GmbH & Co. KG, Dortmund und die KfW, Bonn an der Finanzierungsrunde teil. 

Zudem sind an der Protagen AG weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

22.02.2016: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 22.02.2016 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden. 

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 402.420,00. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, jeweils einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffenen Geschäftsanteil zu nominal € 6.352,00 an der Gesellschaft zu übernehmen. 

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also jeweils in Höhe von insgesamt € 993.706,88. Die Zuzahlungsbeträge sind in drei Tranchen im Zeitraum bis 20.08.2016 zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 22.02.2016 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 421.476,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 6,36%,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 11,98%,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 8,01%.

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

29.09.2015: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Ganymed Pharmaceuticals AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6),  der MIG GmbH & Co. Fonds 12 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 12) und der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass entschieden wurde, von einer in der Investment- und Beteiligungsvereinbarung vom 12.11.2013 vereinbarten weiteren Beteiligungsoption Gebrauch zu machen und weitere Aktien an der Ganymed Pharmaceuticals AG‚ Mainz zu übernehmen.

Gegenstand des Unternehmens der Ganymed Pharmaceuticals AG ist im Wesentlichen die Erforschung von Antigenen und die Entwicklung von Immuntherapeutika und -diagnostika. Das Grundkapital des Beteiligungsunternehmens beträgt derzeit € 1.343.687,00.

Die vorgenannten MIG Fonds haben sich verpflichtet, die nachstehend genannte Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der Ganymed Pharmaceuticals AG mit Sitz in Mainz, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mainz unter HRB 7897 (diese fortan auch: „Gesellschaft“) zu zeichnen und zu übernehmen:

·         MIG Fonds 6: 1.041 Namensstückaktien,

·         MIG Fonds 12: 1.041 Namensstückaktien und

·         MIG Fonds 13: 4.164 Namensstückaktien.

Diese Aktien werden jeweils zum Ausgabebetrag von € 1,00 je Aktie ausgegeben. Zudem sind die genannten MIG Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in folgender Höhe verpflichtet:

·         MIG Fonds 6 in Höhe von € 142.304,70 €

·         MIG Fonds 12 in Höhe von € 142.304,70 € und

·         MIG Fonds 13 in Höhe von € 569.218,80 €.

Diese Zuzahlungen sind in Abhängigkeit von der Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister voraussichtlich im Zeitraum bis 31.10.2015 zur Zahlung fällig. 

Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 1.416.308,00 betragen. 

Die vorgenannten MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 0,33 %,

·         MIG Fonds 12 mit einem Anteil von rund 0,33 % und

·         MIG Fonds 13 mit einem Anteil von rund 1,32 %.

An der Finanzierungsrunde nehmen zudem auch die weiteren, bereits im Zuge der Finanzierungsrunde vom 12.11.2013 investierenden Investoren teil. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

24.07.2015: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG veräußert vollständig die Beteiligung an der sunhill technologies GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG, der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG, der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG, sowie in Ihrer Funktion als Portfoliomanagerin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, der MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG bekannt, dass die genannten MIG Fonds am 21.07.2015 Ihre Beteiligungen an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 11015, vollständig veräußert haben.

Über die Erlösanteile der einzelnen MIG-Fonds aus der Transaktion werden die Anleger im Rahmen des nächsten Umlaufverfahrens informiert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Weitere Details der Transaktion werden zeitnah vom Käufer veröffentlicht.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

30.06.2015: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 30.06.2015 weitere Beteiligungen an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (diese fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 haben sich aufgrund des Beteiligungsvertrags jeweils verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, Landkreis München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (diese fortan auch: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist Entwicklung, Produktion und Vertrieb technischer Anlagen zur Energienutzung. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 1.141.767,00.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende, jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2: € 6.672,00

·         MIG Fonds 4: € 6.672,00

·         MIG Fonds 6: € 2.576,00

·         MIG Fonds 13: € 15.548,00

Diese Geschäftsanteile werden im Zuge einer Finanzierungsrunde, im Rahmen derer sich die MIG GmbH & Co. Fonds 15 geschlossene Investment-KG, Pullach i. Isartal erstmalig und die Santo Venture Capital GmbH sowie weitere bereits beteiligte Investoren weiter an der Gesellschaft beteiligen, unter Anwendung einer Verwässerungsschutzklausel zum Nominalbetrag ausgegeben. MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 sind daher nicht zur Leistung weiterer Zuzahlungen verpflichtet.

Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapital der Gesellschaft € 1.736.093,00 betragen. Die Beteiligungen der MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 an der Gesellschaft am erhöhten Stammkapital stellen sich sodann wie folgt dar:

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 4,01 %, 

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 4,01 %, 

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 3,33 %, 

·         MIG Fonds 13 mit einem Anteil von rund 4,97 %.

Zudem sind an der Efficient Energy GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, beide München beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

25.06.2015: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 25.06.2015 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH (vormals firmierend als ISARNA Therapeutics GmbH) mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (diese fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 372.567,00.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende, jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal € 3.176,00, 

·         MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal € 9.527,00, 

·         MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal € 6.352,00, 

·         MIG Fonds 13 einen Geschäftsanteil zu nominal € 4.446,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also im Fall von MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 496.853,44, im Fall von MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 1.490.403,88, im Fall von MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 993.706,88 und im Fall von MIG Fonds 13 in Höhe von insgesamt € 695.532,24. Die Zuzahlungsbeträge sind in vier Tranchen im Zeitraum bis 15.11.2015 zur Zahlung fällig.

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 25.06.2015 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 402.420,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar:

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 5,08%, 

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 10,97%, 

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 6,81%, 

·         MIG Fonds 13 mit einem Anteil von rund 25,90%.

An der Finanzierungsrunde beteiligt sich neben den vorgenannten MIG Fonds zudem die bereits investierte AT NewTec GmbH, München.

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

20.02.2015: MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 20.02.2015 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH (vormals firmierend als ISARNA Therapeutics GmbH) mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 350.337,00.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende, jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehme

·         MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal €  3.811,00,

·         MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal €  7.622,00,

·         MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal €  5.081,00,

·         MIG Fonds 13 einen Geschäftsanteil zu nominal € 5.716,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also im Fall von MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 596.192,84, im Fall von MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 1.192.385,68, im Fall von MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 794.871,64 und im Fall von MIG Fonds 13 in Höhe von insgesamt € 894.211,04. Die Zuzahlungsbeträge sind in voller Höhe sofort zur Zahlung fällig.

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 20.02.2015 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 372.567,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 4,64%,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 9,29%,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 5,65%,

·         MIG Fonds 13 mit einem Anteil von rund 26,79%.

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

11.02.2015: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 11.02.2015 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“), zu zeichnen und zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2: 9.443 Namensstückaktien

·         MIG Fonds 4: 14.164 Namensstückaktien

·         MIG Fonds 6: 9.443 Namensstückaktien und

·         MIG Fonds 8: 56.657 Namensstückaktien.

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art.

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt pro gezeichneter Aktie € 10,59, mithin für MIG Fonds 2 insgesamt € 100.001,37, für MIG Fonds 4 insgesamt € 149.996,76, für MIG Fonds 6 insgesamt € 100.001,37 und für MIG Fonds 8 insgesamt € 599.997,63. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2 und MIG Fonds 6 jeweils ein Betrag von € 9.443,00, bei MIG Fonds 4 ein Betrag in Höhe von € 14.164,00 und bei MIG Fonds 8 ein Betrag von € 56.657,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2 und MIG Fonds 6 in Höhe von jeweils € 90.558,37, bei MIG Fonds 4 in Höhe von € 135.832,76 und bei MIG Fonds 8 in Höhe von € 543.340,63 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in zwei Tranchen im Zeitraum bis 20.04.2015 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft € 3.086.050,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 6,08 %, 

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 7,56 %,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 7,10 % und

·         MIG Fonds 8 mit einem Anteil von rund 8,07 %. 

Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

16.12.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 16.12.2014 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH (vormals firmierend als ISARNA Therapeutics GmbH) mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 327.473,00. Die am 27.10.2014 beschlossene Kapitalerhöhung auf € 340.811,00 wurde noch nicht im Handelsregister eingetragen.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende, jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehme

·         MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal €  1.270,00,

·         MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.540,00,

·         MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.540,00,

·         MIG Fonds 13 einen Geschäftsanteil zu nominal € 3.176,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also im Fall von MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 198.678,80, im Fall von MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 397.357,60, im Fall von MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 397.357,60 und im Fall von MIG Fonds 13 in Höhe von insgesamt € 496.853,44. Die Zuzahlungsbeträge sind in voller Höhe sofort zur Zahlung fällig.

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 16.12.2014 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 350.337,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 3,85%,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 7,71%,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 4,56%,

·         MIG Fonds 13 mit einem Anteil von rund 26,85%.

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung am Stammkapital der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

05.12.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4),  der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Vertrag vom 05.12.2014 weitere Beteiligungen an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 11015 (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurden.

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, der Vertrieb, der Handel und die Produktion von Technologie, Hard- und Software.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund des Beteiligungsvertrags verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung jeweils einen neu geschaffenen Geschäftsanteil an der Gesellschaft im Nennbetrag von € 2.016,00 zu erwerben. 

Diese Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist jeder dieser genannten MIG Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 197.961,93 verpflichtet; diese Zuzahlung wird in drei Tranchen im Zeitraum bis 31.03.2015 zur Zahlung fällig.

Die KfW hat von ihrem bereits bestehenden Verwässerungsschutzrecht auf Zeichnung eines weiteren Geschäftsanteils zum Nominalbetrag in Höhe von € 1.292,00 zwar bislang keinen Gebrauch gemacht, sie würde im Exitfall allerdings wirtschaftlich so gestellt, als hätte sie dies bereits getan. Somit werden sich die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft am damit zunächst auf € 114.319,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft wie folgt darstellen (Beteiligungsquote am erhöhten Stammkapital von € 115.611,00 nach Inanspruchnahme des Genehmigten Kapitals durch die KfW in Klammern):

·         MIG Fonds 2: rund 6,95 % (6,87 %)

·         MIG Fonds 4: rund 6,95 % (6,87 %)

·         MIG Fonds 6: rund 6,95 % (6,87 %)

·         MIG Fonds 8: rund 6,95 % (6,87 %)

An der Investitionsrunde nimmt als weiterer Investor mit Zuzahlungsverpflichtung die Yukon Venture GmbH, Bubenreuth teil. Zudem sind an der sunhill technologies GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand
 

 

27.10.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der ISARNA Holding GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 27.10.2014 weitere Beteiligungen an der ISARNA Holding GmbH (vormals firmierend als ISARNA Therapeutics GmbH) mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft"), vereinbart wurden.

Das Stammkapital der ISARNA Holding GmbH beträgt derzeit € 327.473,00. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 haben sich aufgrund der Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen:

·         MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal €  1.154,00,

·         MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.314,00,

·         MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal €  1.270,00,

·         MIG Fonds 13 einen Geschäftsanteil zu nominal € 8.600,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 13 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also im Fall von MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 180.531,76, im Fall von MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 362.002,16, im Fall von MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 198.678,80 und im Fall von MIG Fonds 13 in Höhe von insgesamt € 1.345.384,00. Die Zuzahlungsbeträge sind in voller Höhe sofort zur Zahlung fällig.

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 27.10.2014 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 340.811,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

·         MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 3,58%,

·         MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 7,18%,

·         MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 3,94%,

·         MIG Fonds 13 mit einem Anteil von rund 26,67%.

Zudem sind an der ISARNA Holding GmbH weiterhin auch die Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


 

07.10.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der AMSilk GmbH

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6), der MIG GmbH & Co. Fonds 12 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 12) und der MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG (MIG Fonds 13) bekannt, dass mit Beteiligungsvereinbarung vom 07.10.2014 weitere Beteiligungen der MIG Fonds 6, MIG Fonds 12 und MIG Fonds 13 an der AMSilk GmbHmit Sitz in Planegg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 174330 (diese fortan auch: „Gesellschaft“) vereinbart wurden. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Spinnen- und Muschelseidentechnologie und deren Anwendungsprodukten.

MIG Fonds 6, MIG Fonds 12 und MIG Fonds 13 sind aufgrund der Beteiligungsvereinbarung berechtigt und verpflichtet, folgende neu geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu erwerben:

·         MIG Fonds 6 einen neuen Geschäftsanteil zu nominal € 562,-

·         MIG Fonds 12 einen neuen Geschäftsanteil zu nominal € 5.157,-

·         MIG Fonds 13 einen neuen Geschäftsanteil zu nominal € 844,-.

Diese Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind die genannten MIG Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in nachstehender Höhe verpflichtet:

·         MIG Fonds 6 in Höhe von € 199.262,72

·         MIG Fonds 12 in Höhe von € 1.828.465,92

·         MIG Fonds 13 in Höhe von € 299.248,64.

Diese Zuzahlungen sind in Abhängigkeit vom Erreichen definierter Meilensteine in vier Tranchen im Zeitraum bis 15.04.2015 zur Zahlung fällig.

Mit Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister werden sich die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft am dann auf € 90.000,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft wie folgt darstellen:

·         MIG Fonds 6: rund 2,71 %

·         MIG Fonds 12: rund 7,81 %

·         MIG Fonds 13: rund 4,06 %.

An der Investitionsrunde nimmt als weiterer Investor auch die AT Newtec GmbH, München teil. Zudem sind an der AMSilk GmbH weiterhin auch die beiden Fondsgesellschaften MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG beteiligt, deren prozentuale Beteiligung an der Gesellschaft sich infolge der vorgenannten Finanzierungsrunde entsprechend reduziert.  

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand  
  

 

08.07.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 08.07.2014 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich verpflichtet, die nachstehend jeweils angegebene Anzahl im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffener Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan auch: „Gesellschaft“) zu zeichnen und zu übernehmen:

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils 28.329 Namensstückaktien und MIG Fonds 8 18.886 Namensstückaktien. 

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils € 300.004,11 und für MIG Fonds 8 € 200.002,74. Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils ein Betrag von € 28.329,00 und bei MIG Fonds 8 ein Betrag von € 18.886,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis bei MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 in Höhe von jeweils € 271.675,11 und bei MIG Fonds 8 in Höhe von € 181.116,74 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist in drei Tranchen im Zeitraum bis 31.12.2014 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligte Investorin GA Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut beteiligt, € 2.996.343,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

·         MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 5,95 %,

·         MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 7,31 %,

·         MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 7,00 % und

·         MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 6,42 %. 

Darüber hinaus sind die MIG GmbH & Co. Fonds 1 KG, die MIG GmbH & Co. Fonds 3 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand


  

21.05.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) sowie als mit der Portfolioverwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7), der MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG (MIG Fonds 9) und der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass mit Vertrag vom 21.05.2014 weitere Beteiligungen an der sunhill technologies GmbH, Bubenreuth vereinbart wurden. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6, MIG Fonds 7, MIG Fonds 8, MIG Fonds 9 und MIG Fonds 11 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 21.05.2014 verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 11015 (diese fortan: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, der Vertrieb, der Handel und die Produktion von Technologie, Hard- und Software.  

Die MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 sind aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpflichtet, jeweils einen neu geschaffenen Geschäftsanteil an der Gesellschaft im Nennbetrag von € 1.071,00 zu erwerben. Diese Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist jeder dieser genannten MIG-Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 105.167,27 verpflichtet; diese Zuzahlung wird in zwei Tranchen im Zeitraum bis 01.10.2014 zur Zahlung fällig.

Zudem haben im Zuge dieser Finanzierungsrunde die MIG Fonds 7, MIG Fonds 9 und MIG Fonds 11 von ihrem bereits im Rahmen der letzten Finanzierungsrunde vom 30.09.2013 gewährten Recht zur Übernahme weiterer Geschäftsanteile zum Nominalbetrag und ohne weitere schuldrechtliche Zuzahlungsverpflichtung unter entsprechender Reduzierung des zu diesem Zweck geschaffenen genehmigten Kapitals Gebrauch gemacht und folgende neuen Geschäftsanteile gezeichnet:

·         MIG Fonds 7 neuen Geschäftsanteil zu nominal € 148,00

·         MIG Fonds 9 neuen Geschäftsanteil zu nominal € 1.185,00

·         MIG Fonds 11 neuen Geschäftsanteil zu nominal € 331,00

Die KfW hat von ihrem entsprechenden Verwässerungsschutzrecht auf Zeichnung eines weiteren Geschäftsanteils zum Nominalbetrag in Höhe von € 1.292,00 zwar bislang keinen Gebrauch gemacht, sie würde im Exitfall allerdings wirtschaftlich so gestellt, als hätte sie dies bereits getan. Somit werden sich die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft am damit zunächst auf € 106.053,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft wie folgt darstellen (Beteiligungsquote am erhöhten Stammkapital von € 107.345,00 nach Inanspruchnahme des Genehmigten Kapitals durch die KfW in Klammern):

·         MIG Fonds 2: rund 5,59 % (5,52%)

·         MIG Fonds 4: rund 5,59 % (5,52%)

·         MIG Fonds 6: rund 5,59 % (5,52%)

·         MIG Fonds 7: rund 3,40 % (3,36%)

·         MIG Fonds 8: rund 5,59 % (5,52%)

·         MIG Fonds 9: rund 10,24 % (10,12%)

·         MIG Fonds 11: rund 2,85 % (2,82%)

An der Investitionsrunde nimmt als weiterer Investor mit Zuzahlungsverpflichtung die Clusterfonds EFRE Bayern GmbH & Co. KG, Landshut teil.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

22.04.2014: MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der ISARNA Therapeutics GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) der MIG GmbH & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2, vormals firmierend als MIG AG & Co. Fonds 2 KG), der MIG GmbH & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4, vormals firmierend als MIG AG & Co. Fonds 4 KG) und der MIG GmbH & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6, vormals firmierend als MIG AG & Co. Fonds 6 KG) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 11 weitere Beteiligungen an der ISARNA Therapeutics GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft") erworben haben. 

Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von biotechnologischen und pharmazeutischen Produkten und Serviceleistungen. Das Stammkapital beträgt derzeit € 270.864,00. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 11 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 22.04.2014 verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.541,00,
MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.858,00,
MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.541,00 und
MIG Fonds 11 einen Geschäftsanteil zu nominal € 21.675,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 156,44 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also im Fall von MIG Fonds 2 in Höhe von insgesamt € 397.514,04, im Fall von MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 447.105,52 und im Fall von MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 397.514,04. Die Zuzahlungsbeträge sind in drei Tranchen im Zeitraum bis 31.07.2014 zur Zahlung fällig. MIG Fonds 11 macht von seinem durch das bereits geschaffene genehmigte Kapital in Höhe von € 21.675,00 abgesicherte Recht auf Verwässerungsschutz Gebrauch und übernimmt den neuen Geschäftsanteil ohne weitere schuldrechtliche Zuzahlungsverpflichtung. 
Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 22.04.2014 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 327.473,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 3,37%,
MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 6,76%,
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 3,71% und
MIG Fonds 11 mit einem Anteil von rund 13,32%.

An der Finanzierungsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds zudem die bereits beteiligten Finanzinvestoren MIG GmbH & Co. Fonds 13 geschlossene Investment-KG, Pullach, GA Asset Fund GmbH & Co. KG (vormals firmierend als GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG), Landshut und AT NewTec GmbH, München teil. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 


  

21.02.2014: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 21.02.2014 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich jeweils verpflichtet, jeweils 10.388 im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan: „Gesellschaft“) zu zeichnen und zu übernehmen. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes.

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils € 110.008,92. Hiervon entfällt ein Betrag von jeweils € 10.388,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 99.620,92 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist bis 28.02.2014 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligte Investorin Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut beteiligt, € 2.864.141,00 betragen. 

Die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds werden somit künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein:

·         MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 5,23 %, 

·         MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 6,66 %,

·         MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 6,33 % und

·         MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 6,05 %. 

Darüber hinaus sind die MIG AG & Co. Fonds 1 KG, die MIG AG & Co. Fonds 3 KG und die MIG AG & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt.


 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 


 

20.12.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der ISARNA Therapeutics GmbH (vormals: Antisense Pharma GmbH)

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 weitere Beteiligungen an der ISARNA Therapeutics GmbH mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 208060 (fortan auch: "Gesellschaft") erworben haben. 
Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von biotechnologischen und pharmazeutischen Produkten und Serviceleistungen. Das Stammkapital beträgt derzeit € 172.999,00. 

MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 20.12.2013 verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal €  6.440,00 und 
MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal €  3.212,00,

wobei diese Geschäftsanteile unter Anwendung einer vertraglichen Verwässerungsschutzklausel gegen Bareinlage in Höhe des Nominalbetrages übernommen werden. 

Darüber hinaus übernehmen MIG Fonds 4 einen weiteren Geschäftsanteil gegen Bareinlage in Höhe des Nominalbetrages in Höhe von € 6.352,00 und Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB in Höhe von € 993.713,20 und MIG Fonds 6  einen weiteren Geschäftsanteil gegen Bareinlage in Höhe des Nominalbetrages in Höhe von € 3.176,00 und Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB in Höhe von € 496.856,60. Die Zuzahlungsbeträge sind in zwei Tranchen im Zeitraum bis 31.01.2014 zur Zahlung fällig.

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 20.12.2013 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 270.864,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 7,12% und
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 3,55%

Im Zuge dieser Finanzierungsrunde wird bei der Gesellschaft unter Anwendung einer vertraglichen Verwässerungsschutzklausel zudem ein genehmigtes Kapital in Höhe von € 21.675,00 geschaffen. Zur Zeichnung zugelassen, aber nicht verpflichtet, ist ausschließlich die bereits an der Gesellschaft beteiligte MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, München. Unter Berücksichtigung einer bei Ausnutzung dieses genehmigten Kapitals stattfindenden Erhöhung des Stammkapitals der Gesellschaft reduziert sich die Beteiligungsquote der MIG Fonds 4 auf rund  6,59% und der MIG Fonds 6 auf rund 3,29%. Sollte es nicht zu einer Ausnutzung dieses genehmigten Kapitals kommen, wird die MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG aufgrund schuldrechtlicher Abreden der Gesellschafter wirtschaftlich dennoch so gestellt, als hätte sie das genehmigte Kapital gezeichnet. Die wirtschaftliche Beteiligung der MIG Fonds 11 wird durch diese Regelung auf rund 14,91% am unter Einrechnung des genehmigten Kapitals erhöhten Stammkapital erhöht.

An der Finanzierungsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds zudem die bereits beteiligte MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG, Pullach und als neuer Finanzinvestor die AT NewTec GmbH, München teil. 
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 


 

25.11.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Beteiligungs- und Aktionärsvereinbarung vom 25.11.2013 die Verpflichtung zur Übernahme weiterer Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich jeweils verpflichtet, jeweils 11.332 im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan: „Gesellschaft“) zu zeichnen und zu übernehmen. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils € 120.005,88. Hiervon entfällt ein Betrag von jeweils € 11.332,00 auf den Ausgabebetrag in Höhe von € 1,00 je Aktie. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 108.673,88 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen. Die Zuzahlung ist bis 31.01.2014 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligte Investorin Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut beteiligt, voraussichtlich € 2.812.201,00 betragen. Sollten sich weitere Aktionäre an der Kapitalrunde im Rahmen ihres gesetzlichen Bezugsrechts beteiligen, würde sich dieser Betrag noch entsprechend erhöhen und die nachstehend gemachten Angaben zu den jeweiligen Beteiligungen am Grundkapital entsprechend reduzieren. 

Nach aktuellem Stand werden die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds künftig an dem erhöhten Grundkapital der Gesellschaft wie folgt beteiligt sein: 

MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 4,96 %, 
MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 6,42 %, 
MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 6,08 % und 
MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 5,80 %.

Darüber hinaus sind die MIG AG & Co. Fonds 1 KG, die MIG AG & Co. Fonds 3 KG und die MIG AG & Co. Fonds 5 KG, alle München bereits an der Gesellschaft beteiligt.

 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

12.11.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine Beteiligung an der GANYMED Pharmaceuticals AG

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass am 12.11.2013 die Übernahme einer Beteiligung an der GANYMED Pharmaceuticals AG, Mainz, vereinbart wurde. 

MIG Fonds 6 hat sich aufgrund Investment- und Beteiligungsvereinbarung verpflichtet, insgesamt 3.644 neue, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffenen Aktien an der GANYMED AG mit Sitz in Mainz, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Mainz unter HRB 7897  (diese fortan: "GANYMED AG" oder "Gesellschaft"), zu übernehmen. Gegenstand des Unternehmens der GANYMED AG ist im Wesentlichen die Erforschung von Antigenen und die Entwicklung von Immun-Therapeutika und -diagnostika. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt derzeit € 1.089.510,00. 

Der Erwerbspreis für die insgesamt 3.644 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien an der Gesellschaft beträgt € 501.778,80. Hiervon entfällt ein Betrag von € 3.644,00 auf den Ausgabebetrag der von der Emittentin erworbenen, neu geschaffenen Aktien. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von € 498.134,80 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen; die Zuzahlung ist in Abhängigkeit von der Liquiditätssituation der Gesellschaft voraussichtlich in vier Tranchen zur Zahlung fällig, wobei die erste Teilzahlung in Höhe von € 149.440,44 nach Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister zur Zahlung fällig wird. Nach der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft zunächst € 1.343.687,00 betragen. Die Emittentin wird somit an dem erhöhten Grundkapital zunächst einen Anteil von rund 0,27 % halten. An der Finanzierungsrunde bei der Gesellschaft beteiligen sich zudem die MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG, Pullach i. Isartal, die MIG GmbH & Co. Fonds 12 KG, Pullach i. Isartal, die ATS Beteiligungsverwaltung GmbH, München, die FCPB Gany GmbH, Gräfelfing und eine Reihe bereits beteiligter Privatpersonen.

Sollte die Gesellschaft nach Durchführung der Finanzierungsrunde weiteren Kapitalbedarf anmelden, sind die Emittentin und die übrigen Investoren dieser Runde zudem berechtigt, die Durchführung einer weiteren Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um bis zu € 72.621 zu fordern. Die Emittentin kann in diesem Fall, sofern die übrigen Berechtigten von ihrem pro rata Bezugsrecht Gebrauch machen, bis zu 1.041 neue Stückaktien der Gesellschaft zeichnen und übernehmen. Der Erwerbspreis für jede dieser Aktien entspricht dem Erwerbspreis pro Aktie der aktuellen Finanzierungsrunde; etwaige Zwischenfinanzierungen würden Preis erhöhend berücksichtigt. Sollten einzelne Berechtigte ihr Bezugsrecht nicht oder nicht vollständig ausüben, können die ihr Bezugsrecht ausübenden Investoren die noch nicht gezeichneten Aktien pro rata ihrer Bezugsrechte zusätzlich übernehmen. 

Darüber hinaus sind die MIG AG & Co. Fonds 3 KG und die MIG AG & Co. Fonds 5 KG, beide München bereits an der Gesellschaft beteiligt. 

 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

30.09.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7), der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8), der MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG (MIG Fonds 9) und der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass am 30.09.2013 weitere neue Beteiligungen an der sunhill technologies GmbH, Bubenreuth vereinbart wurden. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 30.09.2013 verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 11015 (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, der Vertrieb, der Handel und die Produktion von Technologie, Hard- und Software.  

Die vorgenannten MIG Fonds MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 sind aufgrund Beteiligungsvertrags zunächst jeweils berechtigt und verpflichtet, unter Anwendung einer vertraglichen Verwässerungsschutzklausel jeweils einen neuen Geschäftsanteil im Nennbetrag von € 414,00 gegen Zahlung eines Betrages in Höhe des Nennbetrages zu zeichnen und zu übernehmen. Darüber hinaus, sind diese MIG-Fonds jeweils berechtigt und verpflichtet, jeweils einen neu geschaffenen Geschäftsanteil an der Gesellschaft im Nennbetrag von € 1.071,00 zu erwerben. Diese Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist jeder der genannten MIG-Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 105.167,27 verpflichtet; diese Zuzahlung wird in drei Tranchen im Zeitraum bis 15.05.2014 zur Zahlung fällig.

Schließlich wurde bei der Gesellschaft noch ein genehmigtes Kapital in Höhe von € 2.956,00 geschaffen. Die MIG Fonds MIG Fonds 7, MIG Fonds 9 und MIG Fonds 11 sind unter Anwendung einer vertraglichen Verwässerungsschutzklausel berechtigt, aber nicht verpflichtet, hieraus jeweils gegen Zahlung des Nominalbetrages folgende neue Geschäftsanteile zu übernehmen:

MIG Fonds 7 einen neuen Geschäftsanteil zu nominal € 148,00
MIG Fonds 9 einen neuen Geschäftsanteil zu nominal € 1.185,00
MIG Fonds 11 einen neuen Geschäftsanteil zu nominal € 331,00

Im Fall der vollständigen Ausnutzung des genehmigten Kapitals werden sich die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 101.045,00 sodann wie folgt darstellen:

MIG Fonds 2: rund 4,81 %
MIG Fonds 4: rund 4,81 %
MIG Fonds 6: rund 4,81 %
MIG Fonds 7: rund 3,57 %
MIG Fonds 8: rund 4,81 %
MIG Fonds 9: rund 10,75 %
MIG Fonds 11: rund 3,00 %

An der Investitionsrunde nehmen zudem einerseits nur unter Anwendung der Verwässerungsschutzklausel die High-Tech Gründerfonds GmbH & Co. KG, Bonn, die Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG, Landshut und als zeichnungsberechtigter, aber nicht verpflichteter Investor die KfW, Bonn sowie andererseits als Investoren mit Zuzahlungsverpflichtung die Clusterfonds EFRE Bayern GmbH & Co. KG, Landshut, die Yukon Venture GmbH und Herr Christoph Schwarzmichel teil. 
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

19.07.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligungen an der ViroLogik GmbH

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 3 KG (MIG Fonds 3), der MIG AG & Co. Fonds 5 KG (MIG Fonds 5) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7), der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) und der MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG (MIG Fonds 9) bekannt, dass am 19.07.2013 weitere neue Beteiligungen an der ViroLogik GmbH, Erlangen vereinbart wurden. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 3, MIG Fonds 5, MIG Fonds 6, MIG Fonds 7, MIG Fonds 8 und MIG Fonds 9 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 19.07.2013 verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der ViroLogik GmbH mit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 10621 (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Testung und Vermarktung von neuen Medikamenten und Therapieformen, welche die Wechselwirkung von zellulären und viralen Faktoren beeinflussen und somit für die Behandlung von Infektionen mit humanpathogenen Viren zur Anwendung kommen, welche aufgrund ihrer hohen Mutationsfrequenz zu Resistenzen gegenüber den klassischen, gegen das Virus gerichteten Therapieformen neigen (insbesondere Humane Immundefizienzviren (HIV), Influenza A Viren (IAV) und Hepatitis C und B Viren (HB/CV)). 

Die vorgenannten MIG Fonds sind aufgrund Beteiligungsvertrags jeweils berechtigt und verpflichtet, einen neu geschaffenen Geschäftsanteil an der Gesellschaft mit einem Nennbetrag von € 3.441,00 zu erwerben. Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist jeder der genannten MIG-Fonds zur Leistung einer sofort fälligen schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 56.570,04 verpflichtet. 

Die Beteiligungen der genannten MIG Fonds an der Gesellschaft am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 314.260,00 stellen sich sodann wie folgt dar:

MIG Fonds 2: rund 3,91 %
MIG Fonds 3: rund 5,89 %
MIG Fonds 5: rund 6,81 %
MIG Fonds 6: rund 7,00 %
MIG Fonds 7: rund 6,81 %
MIG Fonds 8: rund 7,59 %
MIG Fonds 9: rund 9,75 %

An der Investitionsrunde nimmt zudem die GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut teil. Außer den genannten MIG Fonds  ist auch die MIG AG & Co. Fonds 1 KG an der Gesellschaft beteiligt. 
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

12.07.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Übernahmeerklärungen vom 12.07.2013 neue Beteiligungen an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck übernommen wurden. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben im Rahmen einer Barkapitalerhöhung jeweils 32.106 neu geschaffene Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan: "Gesellschaft") gezeichnet und übernommen. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils € 340.002,54. 

Die Aktien werden jeweils gegen Zahlung eines Ausgabebetrages in Höhe von € 1,00 ausgegeben. Darüber hinaus sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils verpflichtet, eine schuldrechtliche Zuzahlung in Höhe von € 9,59 je neu gezeichneter Aktie zu zahlen. Die Zuzahlung ist in drei Tranchen im Zeitraum bis 01.12.2013 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligte Investorin Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut beteiligt, € 2.755.541,00 betragen. Sollten sich weitere Aktionäre an der Kapitalrunde im Rahmen ihres gesetzlichen Bezugsrechts beteiligen, würde sich dieser Betrag noch entsprechend erhöhen und die nachstehend gemachten Angaben zu den jeweiligen Beteiligungen am Grundkapital entsprechend reduzieren. 

Somit halten die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds nach aktuellem Zeichnungsstand künftig an dem erhöhten Grundkapital folgende Anteile:

·         MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 4,65 %, 

·         MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 6,14 %,

·         MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 5,80 % und

·         MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 5,50 %. 

 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

24.04.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass am 24.04.2013 die Übernahme weiterer Beteiligungen an der Efficient Energy GmbH, Feldkirchen vereinbart wurde. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags jeweils verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, Landkreis München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist Entwicklung, Produktion und Vertrieb technischer Anlagen zur Energienutzung. Das Stammkapital beträgt derzeit € 863.975,00.

Hintergrund dieser weiteren Investments ist der zeitgleich stattfindende Einstieg zweier Neuinvestoren in die Efficient Energy GmbH, der als Erweiterung der Finanzierungsrunde vom 28.01.2013 konzipiert ist. Dabei werden die Konditionen der Finanzierungsrunde insgesamt, auch für die bereits am 28.01.2013 an MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 neu ausgegebenen Geschäftsanteile nachgebessert, so dass MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 berechtigt sind, folgende Geschäftsanteile jeweils zu einem Ausgabebetrag in Höhe des Nominalbetrages nachzuzeichnen:

MIG Fonds 2: € 654,00
MIG Fonds 4: € 654,00
MIG Fonds 6: € 253,00 

Zudem erweitern MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils den Umfang ihres Engagements auf Basis der nun mit den Neuinvestoren verhandelten Konditionen und sind jeweils berechtigt und verpflichtet, folgende neu geschaffene Geschäftsanteile zu übernehmen und die jeweils angegebenen Erwerbspreise zu leisten:

        

Geschäftsanteil   
     nominal

Zuzahlungsbetrag   
 

Erwerbspreis 
  (gesamt)

MIG Fonds 2    

    € 788,00

€ 32.461,15

€ 33.249,15

MIG Fonds 4   

     € 788,00

€ 32.461,15

€ 33.249,15

MIG Fonds 6   

     € 304,00

€ 12.521,81

€ 12.825,81

 

Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils zur Leistung der vorgenannten Zuzahlungsbeträge als schuldrechtliche Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft verpflichtet. Die Zuzahlungsbeträge sind, jeweils zusammen mit der letzten Tranche der bereits am 28.01.2013 vereinbarten Zuzahlungen und in Abänderung der insofern am 28.01.2013 vereinbarten Fälligkeit, in Abhängigkeit von der Liquiditätssituation der Gesellschaft auf Abruf der Gesellschaft in voraussichtlich zwei Tranchen im Zeitraum bis März 2014 zur Zahlung fällig.

Nach der Kapitalerhöhung wird das Stammkapital der Gesellschaft € 1.141.767,00 betragen. Die Beteiligungen der MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 an der Gesellschaft am erhöhten Stammkapital stellen sich sodann wie folgt dar:

MIG Fonds 2: rund 5,51 %
MIG Fonds 4: rund 5,51 %
MIG Fonds 6: rund 4,83 %

An der Finanzierungsrunde bei der Efficient Energy GmbH beteiligen sich neben den Neuinvestoren Santo Venture Capital GmbH und Nils GmbH zudem der bereits beteiligte Investor MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG und ein weiterer Gesellschafter. 

Den Neuinvestoren sind in der Beteiligungsvereinbarung zudem Nachfinanzierungsoptionen und Erstzeichnungsrechte bei künftigen Finanzierungsrunden der Gesellschaft eingeräumt. Diese können von den Neuinvestoren bei entsprechendem Nachfinanzierungsbedarf der Gesellschaft und zustimmendem Beschluss der Gesellschafterversammlung der Gesellschaft zu festgelegten Konditionen wahrgenommen werden. In diesem Zusammenhang können auch MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet sein, maximal folgende weitere Beträge gegen Gewährung weiterer Geschäftsanteile der Gesellschaft im nachstehenden Umfang in die Gesellschaft zu investieren:

               

Geschäftsanteil   
     nominal

Erwerbspreis 
(gesamt)

MIG Fonds 2

   € 8.263,00

€ 361.878,91

MIG Fonds 4

   € 8.263,00

€ 361.878,91

MIG Fonds 6

   € 7.245,00

€ 317.295,50


Darüber hinaus ist die MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, München und MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, München bereits an der Gesellschaft beteiligt. 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

03.04.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der ViroLogik GmbH

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass am 03.04.2013 eine weitere Beteiligung an der ViroLogik GmbH, Erlangen vereinbart wurde. 

MIG Fonds 6 hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 03.04.2013 verpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffenen Geschäftsanteil an der ViroLogik GmbH mit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 10621 (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Testung und Vermarktung von neuen Medikamenten und Therapieformen, welche die Wechselwirkung von zellulären und viralen Faktoren beeinflussen und somit für die Behandlung von Infektionen mit humanpathogenen Viren zur Anwendung kommen, welche aufgrund ihrer hohen Mutationsfrequenz zu Resistenzen gegenüber den klassischen, gegen das Virus gerichteten Therapieformen neigen (insbesondere Humane Immundefizienzviren (HIV), Influenza A Viren (IAV) und Hepatitis C und B Viren (HB/CV)). 

Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der ViroLogik GmbH beträgt € 99.987,20. Hiervon entfallen ein Betrag von € 1.360,00 auf den Nennwert des neu geschaffenen und von MIG Fonds 6 zum Nennwert erworbenen Geschäftsanteils und € 98.627,20 auf die schuldrechtliche Zuzahlung. Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil ist sofort zur Zahlung fällig.

Die Höhe des Stammkapitals der Gesellschaft nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird € 286.732,00 betragen. MIG Fonds 6 wird an dem erhöhten Stammkapital Geschäftsanteile in Höhe von € 18.569,00 halten; dies entspricht einer Beteiligung von rund 6,48 %. 

Außer MIG Fonds 6 sind folgende weitere MIG Fonds an der ViroLogik GmbH beteiligt:

MIG Fonds 1
MIG Fonds 2
MIG Fonds 3
MIG Fonds 5
MIG Fonds 7
MIG Fonds 8
MIG Fonds 9
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

08.03.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass mit Übernahmeerklärungen vom 08.03.2013 neue Beteiligungen an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck übernommen wurden. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben im Rahmen einer Barkapitalerhöhung jeweils 16.997 neu geschaffene Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan: „Gesellschaft“) gezeichnet und übernommen. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie international Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils € 179.998,23. 

Die Aktien werden jeweils gegen Zahlung eines Ausgabebetrages in Höhe von € 1,00 zzgl. eines Agios in Höhe von € 9,59 ausgegeben. Der gesamte Zahlungsbetrag von jeweils € 179.998,23 ist sofort zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligte Investorin Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut beteiligt, € 2.595.011,00 betragen. 

Somit halten die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds künftig an dem erhöhten Grundkapital folgende Anteile:

MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 3,70 %, 
MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 5,28 %,
MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 4,92 % und
MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 4,61 %.  

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

28.01.2013: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass am 28.01.2013 die Übernahme weiterer Beteiligungen an der Efficient Energy GmbH, Feldkirchen vereinbart wurde.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags jeweils verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, Landkreis München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (diese fortan: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist Entwicklung, Produktion und Vertrieb technischer Anlagen zur Energienutzung. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 sind jeweils berechtigt und verpflichtet, folgende neu geschaffene Geschäftsanteile zu übernehmen und die jeweils angegebenen Erwerbspreise zu leisten:

                         

Geschäftsanteil   
nominal   

Zuzahlungsbetrag  
 

Erwerbspreis 
(gesamt)

MIG Fonds 2   

€ 11.185,00

€ 504.951,73

€ 516.136,73

MIG Fonds 4

€ 11.185,00

€ 504.951,73

€ 516.136,73

MIG Fonds 6

€  4.320,00

€ 195.028,14

€ 199.348,14


Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils zur Leistung der vorgenannten Zuzahlungsbeträge als schuldrechtliche Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft verpflichtet. Die Zuzahlungsbeträge sind in 3 Tranchen im Zeitraum bis 15.06.2013 zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligungen der MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 an der Gesellschaft am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 863.975,00 stellen sich sodann wie folgt dar:

MIG Fonds 2: rund 7,12 %
MIG Fonds 4: rund 7,12 %
MIG Fonds 6: rund 6,32 %

An der Investitionsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds noch die bereits beteiligte MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG, Pullach, bei der die MIG Verwaltungs AG ebenfalls als Komplementärin das Portfolio-Management betreut, und ein weiterer bereits beteiligter Privatinvestor teil.

Darüber hinaus sind bereits die MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, München an der Gesellschaft beteiligt.
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

04.10.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass am 04.10.2012 eine neue Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie international Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils € 230.004,21. 

Hiervon entfällt jeweils ein Betrag von € 21.719,00 auf den rechnerischen Nennwert der jeweils erworbenen, neu geschaffenen Stückaktien. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 208.285,21 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen; die Zuzahlung ist in zwei Tranchen bis zum 01.02.2013 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligte Investorin Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut beteiligt, € 2.510.026,00 betragen. 

Somit halten die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds künftig an dem erhöhten Grundkapital folgende Anteile:

MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 3,15 %, 
MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 4,78 %,
MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 4,41 % und
MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 4,09 %. 
 
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

28.09.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der Antisense Pharma GmbH

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass die MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 11 weitere Beteiligungen an der Antisense Pharma GmbH mit Sitz in Regensburg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Regensburg unter HRB 7534 (fortan auch: "Gesellschaft") erworben haben. 

Die Gesellschaft beschäftigt sich mit der Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von biotechnologischen und pharmazeutischen Produkten und Serviceleistungen. Weitere Informationen zur Antisense Pharma GmbH finden sich unter www.antisense-pharma.com. 

MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 11 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 28.09.2012 verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.603,00,
MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal €  1.562,00 und
MIG Fonds 11 einen Geschäftsanteil zu nominal € 7.550,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 11  zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 383,10 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet, also im Fall von MIG Fonds 4 in Höhe von insgesamt € 997.209,30, im Fall von MIG Fonds 6 in Höhe von insgesamt € 598.402,20 und im Fall von MIG Fonds 11 in Höhe von insgesamt € 2.892.405,00. Die Zuzahlungsbeträge sind in drei Tranchen im Zeitraum bis 15.11.2012 zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds an dem nach Durchführung der am 28.09.2012 beschlossenen Kapitalerhöhung auf € 172.999,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft stellt sich wie folgt dar: 

MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 3,75%,
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 1,87% und
MIG Fonds 11 mit einem Anteil von rund 12,68%.

An der Finanzierungsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds zudem die MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG, Pullach als neuer Finanzinvestor und die bereits beteiligten Finanzinvestoren GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut und S-Refit AG, Regensburg teil. 
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand  

 

27.07.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der ViroLogik GmbH

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass am 27.07.2012 eine weitere Beteiligung an der ViroLogik GmbH, Erlangen vereinbart wurde. 

MIG Fonds 6 hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 27.07.2012 verpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffenen Geschäftsanteil an der ViroLogik GmbH mit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 10621 (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, Testung und Vermarktung von neuen Medikamenten und Therapieformen, welche die Wechselwirkung von zellulären und viralen Faktoren beeinflussen und somit für die Behandlung von Infektionen mit humanpathogenen Viren zur Anwendung kommen, welche aufgrund ihrer hohen Mutationsfrequenz zu Resistenzen gegenüber den klassischen, gegen das Virus gerichteten Therapieformen neigen (insbesondere Humane Immundefizienzviren (HIV), Influenza A Viren (IAV) und Hepatitis C und B Viren (HB/CV)). 

Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil an der ViroLogik GmbH beträgt € 150.054,32. Hiervon entfallen ein Betrag von € 2.041,00 auf den Nennwert des neu geschaffenen und von MIG Fonds 6 zum Nennwert erworbenen Geschäftsanteils und € 148.013,32 auf die schuldrechtliche Zuzahlung. Der Erwerbspreis für den Geschäftsanteil ist bis zum 15.08.2012 zur Zahlung fällig.

Die Höhe des Stammkapitals der Gesellschaft nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird € 281.292,00 betragen. MIG Fonds 6 wird an dem erhöhten Stammkapital Geschäftsanteile in Höhe von € 17.209,00 halten; dies entspricht einer Beteiligung von rund 6,12%. 

Außer MIG Fonds 6 sind folgende weitere MIG Fonds an der ViroLogik GmbH beteiligt:

MIG Fonds 1
MIG Fonds 2
MIG Fonds 3
MIG Fonds 5
MIG Fonds 7
MIG Fonds 8
MIG Fonds 9
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand  

 

 

16.07.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH

 

Anlegerinformation

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) und der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass am 16.07.2012 eine weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth vereinbart wurde. 

Die fünf Fondsgesellschaften haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 16.07.2012 jeweils verpflichtet, neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 11015 (diese fortan: "Gesellschaft") zu übernehmen. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, der Vertrieb, der Handel und die Produktion von Technologie, Hard- und Software. Weitere Informationen zur sunhill technologies GmbH finden sie unter www.sunhill-technologies.com. 

Die vorgenannten MIG Fonds sind aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpflichtet, folgende neu geschaffene Geschäftsanteile der Gesellschaft zu zeichnen und zu übernehmen:

MIG Fonds 2: € 674
MIG Fonds 4: € 674
MIG Fonds 6: € 674
MIG Fonds 8: € 674
MIG Fonds 11: € 2.696

Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind die jeweiligen MIG Fonds zur Erbringung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft verpflichtet, im Fall des MIG 2, des MIG 4, des MIG 6 und des MIG 8 jeweils in Höhe von € 74.308,20 und im Fall des MIG Fonds 11 in Höhe von € 297.232,80. Die Beträge sind jeweils in zwei Meilenstein-abhängigen Tranchen im Zeitraum bis 15.10.2012 zur Zahlung fällig.

Das Stammkapital der Gesellschaft wird nach vollständiger Durchführung der Kapitalerhöhung € 85.897,00 betragen. Die vorgenannten MIG Fonds werden bei Vollzeichnung auch der übrigen Investoren an dem erhöhten Stammkapital dann wie folgt beteiligt sein:

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 jeweils mit Geschäftsanteilen in Höhe von insgesamt € 3.374, dies entspricht 3,93 % und MIG Fonds 11 mit einem Geschäftsanteil in Höhe von € 2.696, dies entspricht 3,14 %. 

An der Investitionsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds unter anderen auch die bereits an der Gesellschaft beteiligten Finanzinvestoren Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG, Landshut und KfW, Bonn teil.   

Außer den bereits genannten MIG-Fonds sind noch die MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG an der Gesellschaft beteiligt.

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

25.06.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation 
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) bekannt, dass am 25.06.2012 eine weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH, Feldkirchen vereinbart wurde. 

MIG Fonds 6 hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 25.06.2012 verpflichtet, zwei im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Geschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Feldkirchen, Landkreis München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (diese fortan: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist Entwicklung, Produktion und Vertrieb technischer Anlagen zur Energienutzung. 

Der Erwerbspreis für die Geschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH beträgt € 127.041,73. Hiervon entfällt ein Betrag von € 1.064,00 auf den Nennwert des ersten neu geschaffenen und von MIG Fonds 6 im Rahmen einer Nachbewertungsregelung zu diesem Nennwert erworbenen Geschäftsanteils. Den zweiten Geschäftsanteil erwirbt MIG Fonds 6 somit zum Preis von € 125.977,73, wobei € 4.762,00 auf den Nennwert und € 121.215,73 auf die schuldrechtliche Zuzahlung entfallen. Die Erwerbspreise für beide Geschäftsanteile sind bis zum 29.06.2012 zur Zahlung fällig.

Die Höhe des Stammkapitals der Gesellschaft nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird € 799.176,00 betragen. MIG Fonds 6 wird an dem erhöhten Stammkapital Geschäftsanteile in Höhe von € 50.297,00 halten; dies entspricht einer Beteiligung von rund 6,3 %. 

Außer MIG Fonds 6 sind folgende weitere MIG Fonds an der Efficient Energy GmbH beteiligt:

MIG Fonds 2
MIG Fonds 4
MIG Fonds 7
MIG Fonds 11
MIG Fonds 13

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

16.04.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Antisense Pharma GmbH

 

Anlegerinformation 
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 1 KG (MIG Fonds 1), der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 3 KG (MIG Fonds 3), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4), der MIG AG & Co. Fonds 5 KG (MIG Fonds 5) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG (MIG Fonds 9) und der MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG (MIG Fonds 11) bekannt, dass MIG Fonds 1, MIG Fonds 2, MIG Fonds 3, MIG Fonds 4, MIG Fonds 5, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 9 weitere Beteiligungen sowie MIG Fonds 11 erstmalig eine Beteiligung an der Antisense Pharma GmbH mit Sitz in Regensburg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Regensburg unter HRB 7534 (fortan auch: "Gesellschaft") erworben haben. 

Die Gesellschaft beschäftigt sich mit der Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von biotechnologischen und pharmazeutischen Produkten und Serviceleistungen. Weitere Informationen zur Antisense Pharma GmbH finden sich unter www.antisense-pharma.com.

MIG Fonds 1, MIG Fonds 2, MIG Fonds 3, MIG Fonds 4, MIG Fonds 5, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 11 haben zunächst aufgrund Geschäftsanteilsverkauf- und –abtretungsvereinbarung vom 04.04.2012 folgende Geschäftsanteile von Altgesellschaftern erworben:

MIG Fonds 1  8.752 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00,
MIG Fonds 2  3.238 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00,
MIG Fonds 3  3.276 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00,
MIG Fonds 4  1.141 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00,
MIG Fonds 5  8.752 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00,
MIG Fonds 6     489 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00 und
MIG Fonds 11   326 Geschäftsanteile der Gesellschaft im Nennbetrag zu jeweils nominal € 1,00.

Der Kaufpreis für diese erworbenen Geschäftsanteile beträgt jeweils € 57,13143 je € 1,00 Nominalbetrag der verkauften Geschäftsanteile. Neben den vorgenannten MIG Fonds haben noch drei weitere Altinvestoren weitere Geschäftsanteile von Altgesellschaftern erworben.

MIG Fonds 2, MIG Fonds 3, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 9 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 04.04.2012 zudem verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 2  einen Geschäftsanteil zu nominal €  2.367,00,
MIG Fonds 3  einen Geschäftsanteil zu nominal €     373,00,
MIG Fonds 4  einen Geschäftsanteil zu nominal €  1.744,00,
MIG Fonds 6  einen Geschäftsanteil zu nominal €     747,00 und
MIG Fonds 9  einen Geschäftsanteil zu nominal € 23.668,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden unter Nutzung einer Nachbewertungsabrede jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Neben den vorgenannten MIG Fonds haben noch weitere Altinvestoren ebenfalls Geschäftsanteile zum Nominalbetrag gezeichnet.

MIG Fonds 11 hat sich zudem aufgrund Beteiligungsvertrags vom 06.12.2011 verpflichtet, einen im Rahmen einer weiteren Barkapitalerhöhung geschaffenen Geschäftsanteil zu nominal € 14.059 an der Gesellschaft zu übernehmen. Dieser neue Geschäftsanteil wird auch zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist MIG Fonds 11 zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 383,10 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet. Die Zuzahlungsbeträge sind sofort zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds stellt sich an dem nach Durchführung der beiden am 04.04.2012 beschlossenen Kapitalerhöhungen dann auf € 154.645,00 erhöhten Stammkapital der Gesellschaft wie folgt dar: 

MIG Fonds 1 mit einem Anteil von rund 12,13%,
MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund   5,50%,
MIG Fonds 3 mit einem Anteil von rund   3,73%,
MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund   2,52%,
MIG Fonds 5 mit einem Anteil von rund 13,38%,
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund   1,08%,
MIG Fonds 9 mit einem Anteil von rund 26,30% und
MIG Fonds 11 mit einem Anteil von rund 9,30%. 
 
 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

23.03.2012: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass am 23.03.2012 eine neue Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG‚ Innsbruck vereinbart wurde. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 23.03.2012 verpflichtet, im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffene Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN220414p (diese fortan: "Gesellschaft") zu erwerben. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, der Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie international Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischer Diagnostik und Informationsverarbeitung sowie Handel mit Waren aller Art; ausgenommen von dieser Tätigkeit der Gesellschaft sind Bankgeschäfte im Sinne des österreichischen Bankwesengesetzes. 

Der Erwerbspreis für die Aktien an der BIOCRATES Life Sciences AG beträgt für MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils € 200.002,74 und für MIG Fonds 8 € 115.007,40. 

Hiervon entfällt bei MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils ein Betrag von € 18.886,00 und bei MIG Fonds 8 ein Betrag von € 10.860,00 auf den rechnerischen Nennwert der von MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 bzw. MIG Fonds 8 erworbenen, neu geschaffenen Stückaktien. Der restliche Erwerbspreis in Höhe von jeweils € 181.116,74 im Falle von MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 und in Höhe von € 104.147,40 im Falle von MIG Fonds 8 ist der Gesellschaft als Eigenkapital im Wege einer Zuzahlung in die Kapitalrücklage gem. § 272 Abs. 4 HGB zur Verfügung zu stellen; die Zuzahlung ist in zwei Tranchen bis zum 01.09.2012 zur Zahlung fällig. Nach Durchführung der Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft, da sich an der Finanzierungsrunde auch die bereits beteiligten Investoren Global Asset Fund GmbH & Co. KG und NOVIA Beteiligungs AG beteiligen, € 2.401.431,00 betragen.

Somit halten die sich an dieser Finanzierungsrunde beteiligenden MIG Fonds künftig an dem erhöhten Grundkapital folgende Anteile:

MIG Fonds 2 einen Anteil von rund 2,39%, 
MIG Fonds 4 einen Anteil von rund 4,09 %,
MIG Fonds 6 einen Anteil von rund 3,70 % und
MIG Fonds 8 einen Anteil von rund 3,37 %. 
  
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

13.12.2011: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt Beteiligung an der Antisense Pharma GmbH

 

Anlegerinformation 
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 3 KG (MIG Fonds 3), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4)  und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG (MIG Fonds 9) bekannt, dass MIG Fonds 2, MIG Fonds 3, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 9 weitere Beteiligungen an der Antisense Pharma GmbH mit Sitz in Regensburg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Regensburg unter HRB 7534 (fortan auch: "Gesellschaft") erwerben. 

Die Gesellschaft beschäftigt sich mit der Erforschung, Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von biotechnologischen und pharmazeutischen Produkten und Serviceleistungen. Weitere Informationen zur Antisense Pharma GmbH finden sich unter www.antisense-pharma.com

MIG Fonds 2, MIG Fonds 3 und MIG Fonds 9 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 06.12.2011 verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 2  einen Geschäftsanteil zu nominal € 85,00,
MIG Fonds 3  einen Geschäftsanteil zu nominal € 64,00 und
MIG Fonds 9  einen Geschäftsanteil zu nominal € 4.015,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden unter Nutzung einer Nachbewertungsabrede jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 haben sich zudem aufgrund Beteiligungsvertrags vom 06.12.2011 verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer weiteren Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 2  einen Geschäftsanteil zu nominal € 1.078,00,
MIG Fonds 4  einen Geschäftsanteil zu nominal € 1.006,00 und
MIG Fonds 6  einen Geschäftsanteil zu nominal € 431,00.

Diese neuen Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind die zeichnenden MIG Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 1.391,11 je € 1,00 Nominalkapitalerhöhung verpflichtet. Die Zuzahlungsbeträge sind sofort zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds stellt sich nach Durchführung der Kapitalerhöhungen am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 106.038,00 künftig wie folgt dar: 

MIG Fonds 2 mit einem Anteil von rund 2,74%,
MIG Fonds 3 mit einem Anteil von rund 1,99%,
MIG Fonds 4 mit einem Anteil von rund 0,95%,
MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 0,41% und
MIG Fonds 9 mit einem Anteil von rund 16,04%. 

An der Investitionsrunde nehmen neben den genannten MIG Fonds  noch die bereits beteiligte GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut teil. 
 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

04.11.2011: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der ViroLogik GmbH

 

Anlegerinformation 
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 weitere Beteiligungen an der ViroLogik GmbH mit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 10621 (fortan auch: "Gesellschaft") übernehmen. 

Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung, Testung und Vermarktung von neuen Medikamenten und Therapieformen, welche die Wechselwirkung von zellulären und viralen Faktoren beeinflussen und somit für die Behandlung von Infektionen mit humanpathogenen Viren zur Anwendung kommen, welche aufgrund ihrer hohen Mutationsfrequenz zu Resistenzen gegenüber den klassischen, gegen das Virus gerichteten Therapieformen neigen (insbesondere Humane Immundefizienzviren (HIV), Influenza A Viren (IAV) und Hepatitis C und B Viren (HB/CV)). Weitere Informationen zur ViroLogik GmbH finden sich unter www.virologik.com

MIG Fonds 6 und MIG Fonds 8 sind aufgrund Beteiligungsvertrags vom 04.11.2011 berechtigt und verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG 6 einen Vorzugsgeschäftsanteil E zu € 6.121,00 und
MIG 8 einen Vorzugsgeschäftsanteil E zu € 11.561,00.

Die neuen Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind die zeichnenden MIG Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in folgender Höhe verpflichtet: 

MIG Fonds 6 einen Betrag in Höhe von insgesamt € 443.894,92 und 
MIG Fonds 8 einen Betrag in Höhe von insgesamt € 838.403,72.

Die Zuzahlungsbeträge sind in zwei Tranchen im Zeitraum bis 31.01.2012 zur Zahlung fällig. Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds stellt sich nach Durchführung der Kapitalerhöhung und Geschäftsanteilsabtretungen am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 273.128,00 künftig wie folgt dar: 

MIG Fonds 6 mit einem Anteil von rund 5,55% und
MIG Fonds 8 mit einem Anteil von rund 6,22%.

An der Investitionsrunde nehmen neben den genannten MIG Fonds noch die bereits beteiligten Investoren S-Refit AG, S-Refit EFRE Fonds Bayern GmbH und GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG teil. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

12.10.2011: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation 
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass am 12.10.2011 weitere Aktien der BIOCRATES Life Sciences AG gezeichnet wurden. 

Die drei Fondsgesellschaften haben am 12.10.2011 im Zuge einer am 19.09.2010 beschlossenen Kapitalerhöhung zum Bezug angebotene neue Aktien an der BIOCRATES Life Science AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN 220414 p (diese fortan: "Gesellschaft") gezeichnet. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischen Diagnostik und Informationsverarbeitung. Weitere Informationen zur BIOCRATES Life Sciences AG finden sich unter www.biocrates.at.

Die vorgenannten MIG Fonds haben mit Zeichnungserklärungen vom 12.10.2011 jeweils 31.477 Stück neu geschaffener Aktien der Gesellschaft gezeichnet. Die Stückaktien werden jeweils zum Nominalbetrag zzgl. eines Agios in Höhe von € 9,59 pro Aktie ausgegeben. Die Beträge sind jeweils unverzüglich zur Zahlung fällig.

Die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft, an dem bei Vollzeichnung auch des weiteren zur Zeichnung zugelassenen Investors dann erhöhten Grundkapital der Gesellschaft von € 2.259.787,00, liegen dann bei rund 3,51 % im Fall des MIG Fonds 4 und bei jeweils rund 3,10 % im Fall des MIG Fonds 6 und des MIG Fonds 8. 

An der Investitionsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds auch der bereits an der Gesellschaft beteiligte Investor NOVIA Beteiligungs AG, Linz teil.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

14.06.2011: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt eine weitere Beteiligung an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation 
 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7) bekannt, dass MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 7 ihre Beteiligungen an der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Sauerlach, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (fortan auch: "Gesellschaft") weiter erhöhen. 

Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb technischer Anlagen zur häuslichen Energienutzung. Weitere Informationen zur Efficient Energy GmbH finden sich unter www.efficient-energy.com

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4, MIG Fonds 6 und MIG Fonds 7 haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 14.06.2011 verpflichtet, folgende jeweils neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der Gesellschaft zu übernehmen: 

MIG Fonds 2 einen Geschäftsanteil zu nominal € 8.350,00, 
MIG Fonds 4 einen Geschäftsanteil zu nominal € 8.350,00, 
MIG Fonds 6 einen Geschäftsanteil zu nominal € 8.350,00 und
MIG Fonds 7 einen Geschäftsanteil zu nominal € 10.571,00.

Die neuen Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind die zeichnenden MIG Fonds zur Leistung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in folgender Höhe verpflichtet: 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils einen Betrag in Höhe von insgesamt € 240.372,00 und MIG Fonds 7 einen Betrag in Höhe von insgesamt € 304.330,00.

Die Zuzahlungsbeträge sind in drei Tranchen im Zeitraum bis 31.12.2011 zur Zahlung fällig. 

Die Beteiligung der vorgenannten MIG Fonds stellt sich nach Durchführung der Kapitalerhöhung und Geschäftsanteilsabtretungen am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 711.409,00 künftig wie folgt dar: 

MIG Fonds 2, MIG Fonds 4 und MIG Fonds 6 jeweils mit einem Anteil von rund 6,25% und MIG Fonds 7 mit einem Anteil von rund 16,7%.

An der Investitionsrunde nehmen neben den genannten MIG Fonds  noch die MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, München sowie ein bereits beteiligter Altinvestor teil. 
 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

14.01.2011: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der BIOCRATES Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

 
Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass am 14.01.2011 weitere Aktien der BIOCRATES Life Sciences AG gezeichnet wurden. 

Die drei Fondsgesellschaften haben am 14.01.2011 im Zuge einer am 30.11.2010 beschlossenen Kapitalerhöhung zum Bezug angebotene neue Aktien an der BIOCRATES Life Science AG mit Sitz in Innsbruck, eingetragen im Firmenbuch des Landesgerichts Innsbruck unter FN 220414 p (diese fortan: "Gesellschaft") gezeichnet. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Erforschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischen Diagnostik und Informationsverarbeitung. Weitere Informationen zur BIOCRATES Life Sciences AG finden sich unter www.biocrates.at.

Die vorgenannten MIG Fonds haben mit Zeichnungserklärungen vom 14.01.2011 jeweils 18.886 Stück neu geschaffener Aktien der Gesellschaft gezeichnet.

Die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft liegen damit bei Vollzeichnung auch der übrigen Investoren jeweils bei 1,82 % am dann erhöhten Grundkapital der Gesellschaft von € 2.118.141,00. Die Stückaktien werden jeweils zum Nominalbetrag zzgl. eines Agios in Höhe von € 9,59 pro Aktie ausgegeben. Die Beträge sind jeweils unverzüglich zur Zahlung fällig. 

An der Investitionsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds auch der bereits an der Gesellschaft beteiligte Finanzinvestor GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut und als Neuinvestor die NOVIA Beteiligungs AG, Linz teil.

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

21.12.2010: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der AMSilk GmbH

 

Anlegerinformation

 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7) bekannt, dass am 21.12.2010 eine weitere Beteiligung an der AMSilk GmbH vereinbart wurde.

 Die beiden Fondsgesellschaften haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 21.12.2010 jeweils verpflichtet, einen neuen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffenen Geschäftsanteil an der AMSilk GmbH mit Sitz in Planegg, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 174330 (diese fortan: "Gesellschaft") zu übernehmen. Gegenstand der Gesellschaft ist die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Spinnen- und Muschelseidentechnologie und deren Anwendungsprodukten. Weitere Informationen zur Gesellschaft finden sie unter www.amsilk.com

Die vorgenannten MIG Fonds sind aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpflichtet, folgende neu geschaffene Geschäftsanteile der Gesellschaft zu zeichnen und zu übernehmen:

- MIG Fonds 6: € 1.125
- MIG Fonds 7: €    850

Die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft liegen damit bei Vollzeichnung auch der übrigen Investoren im Fall des MIG Fonds 6 bei 3,33 % und im Fall des MIG Fonds 7 bei 7,56 %, am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 56.250,00. Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist MIG Fonds 6 zur Erbringung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 298.875,00 verpflichtet. Der Betrag ist in fünf Meilenstein-abhängigen Tranchen im Zeitraum bis 31.07.2013 zur Zahlung fällig. MIG Fonds 7 erhöht seine Beteiligung ohne schuldrechtliche Zuzahlung.

An der Investitionsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds auch der bereits an der Gesellschaft beteiligte Finanzinvestor AT Newtec GmbH, München und als Neuinvestor die MIG GmbH & Co. Fonds 11 KG, München teil.


MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

09.12.2010: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH

 

Anlegerinformation

 

Die MIG Verwaltungs AG gibt in Ihrer Funktion als Komplementärin der MIG AG & Co. Fonds 2 KG (MIG Fonds 2), der MIG AG & Co. Fonds 4 KG (MIG Fonds 4) und der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (MIG Fonds 6) sowie als mit der Portfolio-Verwaltung beauftragte Kommanditistin der MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG (MIG Fonds 7) und der MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG (MIG Fonds 8) bekannt, dass am 09.12.2010 eine weitere Beteiligung an der sunhill technologies GmbH vereinbart wurde. 

Die fünf Fondsgesellschaften haben sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 09.12.2010 jeweils verpflichtet, neue im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene Geschäftsanteile an der sunhill technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 11015 (diese fortan: "Gesellschaft") zu übernehmen. Gegenstand des Unternehmens der Gesellschaft ist die Entwicklung, der Vertrieb, der Handel und die Produktion von Technologie, Hard- und Software. Weitere Informationen zur sunhill technologies GmbH finden sie unter www.sunhill-technologies.com

Die vorgenannten MIG Fonds sind aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpflichtet, folgende neu geschaffene Geschäftsanteile der Gesellschaft zu zeichnen und zu übernehmen:

- MIG Fonds 2: € 372 und € 899
- MIG Fonds 4: € 372 und € 899
- MIG Fonds 6: € 372 und € 899
- MIG Fonds 7: € 251
- MIG Fonds 8: € 372 und € 899

Die Beteiligungen der vorgenannten MIG Fonds an der Gesellschaft liegen damit bei Vollzeichnung auch der übrigen Investoren im Fall des MIG Fonds 2, des MIG Fonds 4, des MIG Fonds 6 und des MIG Fonds 8 jeweils bei 3,62 % und im Fall des MIG Fonds 7 bei 4,64 %, am dann erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 74.663,00. Die Geschäftsanteile werden jeweils zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem sind die jeweiligen MIG Fonds zur Erbringung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft verpflichtet, im Fall des MIG 2, des MIG 4, des MIG 6 und des MIG 8 jeweils in Höhe von € 99.052,48. Die Beträge sind in fünf Meilenstein-abhängigen Tranchen im Zeitraum bis 30.06.2012 zur Zahlung fällig. 

An der Investitionsrunde nehmen neben den vorgenannten MIG Fonds unter anderen auch die bereits an der Gesellschaft beteiligten Finanzinvestoren High-Tech Gründerfonds GmbH & Co. KG, Bonn und MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, München sowie als Neuinvestoren die Clusterfonds Innovation GmbH & Co. KG, Landshut und die KfW, Bonn teil

  

 
MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

30.06.2010: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der Biocrates Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die Geschäftsleitung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (diese fortan: "Emittentin"), Ismaninger Straße 102, D-81675 München gibt folgende zum 30.06.2010 eingetretene Veränderung im Hinblick auf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der Emittentin vom 01.08.2007 bekannt:

Investition in eine weitere Beteiligung an der Biocrates Life Sciences AG

Im Zuge des Ausscheidens eines Altaktionärs hat die MIG AG & Co. Fonds 6 KG mit Aktienkaufvertrag vom 30.06.2010 insgesamt 5.455 Stückaktien an der Biocrates Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, Österreich, eingetragen im Firmenbuch des Handelsgerichts Innsbrucks unter FN 220414p von dem ausscheidenden Altaktionär erworben. Der Kaufpreis beträgt € 12.881,05. Damit erhöht sich die Beteiligung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG an der Biocrates Life Sciences AG auf insgesamt 19.620 Aktien. Diese repräsentieren rund 1,02 % des unverändert € 1.929.283,00 betragenen Grundkapitals der Gesellschaft. Bei der Biocrates Life Sciences AG handelt es sich um eine Aktiengesellschaft österreichischen Rechts. Gegenstand der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-, Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischen Diagnostik und Informationsverarbeitung. Weitere Informationen zur Biocrates Life Sciences AG finden sich unter www.biocrates.at.

Neben der MIG AG & Co. Fonds 6 KG haben auch die MIG AG & Co. Fonds 1 KG, die MIG AG & Co. Fonds 2 KG, die MIG AG & Co. Fonds 3 KG, die MIG AG & Co. Fonds 4 KG, MIG AG & Co. Fonds 5 KG und die MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG Aktien erworben.  

 


MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

17.05.2010: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt weitere Beteiligung an der Virologik GmbH

 

Anlegerinformation

Die Geschäftsleitung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG gibt bekannt, dass zum 17.05.2010 eine weitere Beteiligung an der Virologik GmbH gezeichnet wurde. 

Die MIG AG & Co. Fonds 6 KG hat am 17.05.2010 eine Beteiligungsvereinbarung betreffend eine weitere Investition bei der Virologik GmbH mit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 10621 (fortan auch: "Gesellschaft") abgeschlossen. Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung, Testung und Vermarktung von neuen Medikamenten und Therapieformen, welche die Wechselwirkungen von zellulären und viralen Faktoren beeinflussen und somit für die Behandlung von Infektionen mit human-pathogenen Viren zur Anwendung kommen, welche aufgrund ihrer hohen Mutationsfrequenz zu Resistenzen gegenüber den klassischen, gegen das Virus gerichteten Therapieformen neigen (insbesondere Humane Immundefizienz-Viren (HIV), Influenza A-Viren (IAV) und Hepatitis C und B Viren (HB/CV). Weitere Informationen zur Virologik GmbH finden sich unter www.virologik.de.

Die Emittentin ist aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpflichtet, einen Erhöhungsbetrag auf ihren Vorzugsgeschäftsanteil C zu nominal € 1.446,00 und einen neu geschaffenen Vorzugsgeschäftsanteil D zu nominal € 6.801,00 zu zeichnen und zu übernehmen. Die Beteiligung der Emittentin entspricht bei Vollzeichnung auch der übrigen Investoren (einschließlich der KfW) einem Anteil von rund 3,64% am erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von dann € 248.644,00. 

Der Geschäftsanteil und der Erhöhungsbetrag werden zum Nominalbetrag ausgegeben. Zudem ist die Emittentin zur Erbringung einer schuldrechtlichen Zuzahlung in die Kapitalrücklage der Gesellschaft in Höhe von € 493.208,52 verpflichtet, wobei die Zahlung in insgesamt 5 von der Erfüllung bestimmter Meilensteine abhängiger Tranchen im Zeitraum bis 15.03.2011 zur Zahlung fällig wird. 


MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

01.03.2010: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt zusätzlichen Teilgeschäftsanteil an der Efficient Energy GmbH

 

Anlegerinformation

Die Geschäftsleitung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG gibt bekannt, dass sie am 26.02.2010 im Rahmen einer Unternehmensnachbewertung zur Vorbereitung der Aufnahme eines weiteren Investors von zwei Gründungsgesellschaftern nach Teilung zwei Teilgeschäftsanteile an der Efficient Energy GmbH zu nominal € 1.548 und € 2.323,00 erworben hat. Die MIG AG & Co. Fonds 6 KG hat die Teilgeschäftsanteile jeweils zum Nominalbetrag erworben. Die Beteiligung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG erhöht sich damit auf rund 5,91% an dem nach Durchführung der Kapitalerhöhung € 611.210,00 betragenden Stammkapital der Efficient Energy GmbH. 

Neben der MIG AG & Co. Fonds 6 KG haben auch die weiteren beteiligten Fondsgesellschaften MIG AG & Co. Fonds 2 KG, MIG AG & Co. Fonds 4 KG und MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG entsprechende Geschäftsanteilskäufe getätigt.

Weitere Informationen zur Efficient Energy GmbH finden Sie unter www.efficient-energy.de.


MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

06.11.2009: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt Beteiligung an der Sunhill Technologies GmbH

 

Anlegerinformation

Die Geschäftsleitung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (diese fortan: „Emittentin“), Ismaninger Straße 102, D-81675 München gibt folgende zum 06.11.2009 eingetretene Veränderung im Hinblick auf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der Emittentin vom 01.08.2007 bekannt:

Investition in eine Beteiligung an der Sunhill Technlogies GmbH

Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags vom 06.11.2009 verpflichtet einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffenen Geschäftsanteil der Sunhill Technologies GmbH mit Sitz in Bubenreuth, eingetragen im Handelsregisters Fürth unter HRB 11015 (diese fortan „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand der Gesellschaft ist die Entwicklung, der Vertrieb, der Handel und die Produktion von Technologie, Hard- und Software. 

Die Emittentin ist berechtigt und verpflichtet einen neu geschaffenen Geschäftsanteil der Gesellschaft zu nominal € 1.429,00 zu zeichnen und zu übernehmen. Dies entspricht einem Anteil von rund 3,11% am erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 45.890,00. Der Geschäftsanteil wird zum Nominalbetrag ausgegeben. Die Emittentin hat eine schuldrechtliche Zuzahlung in Höhe von insgesamt € 198.586,55 zu erbringen, wobei die Zahlung gestaffelt im Zeitraum bis 31.07.2010 in Abhängigkeit vom Erreichen bestimmter Milestones fällig wird. 

An der Investitionsrunde nehmen neben der Emittentin auch die bereits bislang beteiligten Investoren MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, München und HighTech Gründerfonds GmbH & Co. KG, Bonn sowie die weiteren Neuinvestoren MIG AG & Co. Fonds 2 KG, München, MIG AG & Co. Fonds 4 KG, MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG, München und MIG GmbH & Co. Fonds 9 KG, München teil.


MIG Verwaltungs AG
Vorstand

 

 

23.10.2009: MIG AG & Co. Fonds 6 KG erwirbt Beteiligung an der Biocrates Life Sciences AG

 

Anlegerinformation

Die Geschäftsleitung der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (diese fortan: „Emittentin“), Ismaninger Straße 102, D-81675 München gibt folgende zum 23.10.2009 eingetretene Veränderung im Hinblick auf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der Emittentin vom 01.08.2007 bekannt:

Investition in eine Beteiligung an der Biocrates Life Sciences AG

Die Emittentin hat mit Zeichnungserklärung vom 23.10.2009 insgesamt 14.165 im Rahmen einer Barkapitalerhöhung geschaffene neue Aktien der Biocrates Life Sciences AG mit Sitz in Innsbruck, Österreich, eingetragen im Firmenbuch des Handelsgerichts Innsbrucks unter FN 220414p gezeichnet. Bei der Biocrates Life Sciences AG handelt es sich um eine Aktiengesellschaft österreichischen Rechts. Gegenstand der Gesellschaft ist die Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Biotechnologie, Informationstechnologie und der Medizintechnik sowie die internationale Vermarktung von allen diesbezüglichen Produkten, Anwendungen und Dienstleistungen im wirtschaftlichen Gesamtbereich der Biowissenschaften und des Gesundheitswesens, insbesondere auf den Gebieten der angewandten Genomforschung, Pharmakologie, Bio-Phyto- und Wirkstoffanalytik, medizinischen Diagnostik und Informationsverarbeitung. Weitere Informationen zur Biocrates Life Sciences AG finden sich unter www.biocrates.at.

Die Emittentin hat die neuen Aktien zum Betrag von € 1,00 zzgl. eines Agios von € 9,59 pro Aktie, somit insgesamt zu € 10,59 pro Aktie gezeichnet und übernommen. Der Ausgabebetrag insgesamt beträgt damit € 150.007,35 und ist sofort zur Zahlung fällig. Die Emittentin ist nach Eintragung der Barkapitalerhöhung im Firmenbuch mit rund 0,73% am erhöhten Grundkapital der Gesellschaft von € 1.929.283,00 beteiligt.

An der Investitionsrunde nehmen neben der Emittentin auch die bereits bisher beteiligten Investoren GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut und MIG AG & Co. Fonds 5 KG, München sowie die weiteren Neuinvestoren MIG AG & Co. Fonds 2 KG, München, MIG AG & Co. Fonds 4 KG, München, und MIG GmbH & Co. Fonds 8 KG, München teil. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 
 

 

17.11.2008: MIG AG & Co. Fonds 6 KG beteiligt sich an der AMSilk GmbH

 

Auszug aus dem Nachtrag Nr. 03 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz der MIG AG & Co. Fonds 6 KG vom 17.11.2008 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom 01.08.2007, nebst Nachtrag Nr. 01 vom 03.11.2008 und Nachtrag Nr. 02 vom 10.11.2008, betreffend die Emission von Kommanditanteilen an der MIG AG & Co. Fonds 6 KG

Die MIG Verwaltungs AG und die MIG AG & Co. Fonds 6 KG, Ismaninger Str. 102, D-81675 München, geben folgende, zum 17.11.2008 eingetretenen Veränderungen im Hinblick auf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom 01.08.2007 bekannt:

Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags verpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffenen Geschäftsanteil der Blitz 08-457 GmbH (nach Satzungsänderung: „AMSilk GmbH“) mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 174330 (diese fortan: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand der Gesellschaft ist die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Spinnen- und Muschelseidentechnologie und deren Anwendungsprodukten.

Die Emittentin ist aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpfl ichtet, einen neu geschaffenen Geschäftsanteil der Gesellschaft zu nominal € 750,00 zu zeichnen und zu übernehmen. Dies entspricht einem Anteil von 2,00 % am erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 37.500,00. Der Geschäftsanteil wird zum Nominalbetrag ausgegeben. Die Emittentin hat eine schuldrechtliche Zuzahlung in Höhe von insgesamt € 299.250,00 zu erbringen, wobei die Zahlungen gestaffelt im Zeitraum bis 30.06.2010 in Abhängigkeit vom Erreichen bestimmter Meilensteine fällig werden. An der Investitionsrunde nehmen neben der Emittentin die MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, München und die AT Newtec GmbH i.G., München teil. Darüber hinaus ist die Emittentin berechtigt an einer weiteren optionalen Finanzierungsrunde mit den vorgenannten Investoren (Gesamtvolumen € 5 Mio.) teilzunehmen und ihren Anteil an der Gesellschaft weiter zu erhöhen. Sollte sie von diesem Recht keinen Gebrauch machen, ist eine Verwässerung der Beteiligung der Emittentin an der Gesellschaft auf bis zu 1,5 % möglich.

Die Emittentin bezahlt den Ausgabebetrag und die schuldrechtliche Zuzahlung aus dem Gesellschaftskapital. Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhang mit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskosten in Höhe von rund T€ 5 angefallen.

 

Die entsprechende Hinweisbekanntmachung erfolgt in der Börsenzeitung und wird in der Wiener Zeitung nach Hinterlegung bei der OeKB erscheinen. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

10.11.2008: MIG AG & Co. Fonds 6 KG beteiligt sich an der Efficient Energy GmbH

 

Auszug aus dem Nachtrag Nr. 02 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz der MIG AG & Co. Fonds 6 KG vom 10.11.2008 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom 01.08.2007 nebst Nachtrag Nr. 01 vom 03.11.2008, betreffend die Emission von Kommanditanteilen an der MIG AG & Co. Fonds 6 KG

Die MIG Verwaltungs AG und die MIG AG & Co. Fonds 6 KG, Ismaninger Str. 102, D-81675 München, geben folgende, zum 05.11.2008 eingetretenen Veränderungen im Hinblick auf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom 01.08.2007 bekannt: 

Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags verpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffenen Geschäftsanteil der Efficient Energy GmbH mit Sitz in Sauerlach, Landkreis München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 164952 (diese fortan: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand der Gesellschaft ist die Entwicklung, die Produktion und der Vertrieb technischer Anlagen zur häuslichen Energienutzung.

Die Emittentin ist aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpflichtet, einen neu geschaffenen Geschäftsanteil der Gesellschaft zu nominal € 32.250,00 zu zeichnen und zu übernehmen. Dies entspricht einem Anteil von 5,5 % am erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 580.650,00. Der Geschäftsanteil wird zum Nominalbetrag ausgegeben. Die Emittentin hat eine schuldrechtliche Zuzahlung in Höhe von insgesamt € 634.244,45 zu erbringen, wobei die Zahlungen gestaffelt im Zeitraum bis 31.12.2010 in Abhängigkeit vom Erreichen bestimmter Meilensteine fällig werden. An der Investitionsrunde nehmen neben der Emittentin die MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, München, die MIG AG & Co. Fonds 4 KG, München und die MIG AG & Co. Fonds 2 KG, München teil.

Die Emittentin bezahlt den Ausgabebetrag und die schuldrechtliche Zuzahlung aus dem Gesellschaftskapital. Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhang mit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskosten in Höhe von rund T€ 10 angefallen.

 

Die entsprechende Hinweisbekanntmachung erfolgt in der Börsenzeitung und wird in der Wiener Zeitung nach Hinterlegung bei der OeKB erscheinen. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

03.11.2008: MIG AG & Co. Fonds 6 KG beteiligt sich an der Virologik GmbH

 

Auszug aus dem Nachtrag Nr. 01 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz der MIG AG & Co. Fonds 6 KG vom 03.11.2008 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom 01.08.2007, betreffend die Emission von Kommanditanteilen an der MIG AG & Co. Fonds 6 KG

Die MIG Verwaltungs AG und die MIG AG & Co. Fonds 6 KG, Ismaninger Str. 102, D-81675 München, geben folgende, zum 31.10.2008 eingetretenen Veränderungen im Hinblick auf den bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt der MIG AG & Co. Fonds 6 KG (im Folgenden auch: „Emittentin“) vom 01.08.2007 bekannt:

Die Emittentin hat sich aufgrund Beteiligungsvertrags verpflichtet, einen im Rahmen einer Barkapitalerhöhung neu geschaffenen Geschäftsanteil der Virologik GmbH mit Sitz in Erlangen, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Fürth unter HRB 10621 (diese fortan: „Gesellschaft“) zu erwerben. Gegenstand der Gesellschaft ist die Entwicklung, Testung und Vermarktung von neuen Medikamenten und Therapieformen, welche die Wechselwirkung von zellulären und viralen Faktoren beeinflussen und somit für die Behandlung von Infektionen mit humanpathogenen Viren zur Anwendung kommen, welche aufgrund ihrer hohen Mutationsfrequenz zu Resistenzen gegenüber den klassischen, gegen das Virus gerichteten Therapieformen neigen (insbesondere Humane Immundefi ziensviren (HIV), Influenza A Viren (IAV) und Hepatitis C und B Viren (HB/CV)).

Die Emittentin ist aufgrund Beteiligungsvertrags berechtigt und verpfl ichtet, einen neu geschaffenen Geschäftsanteil der Serie C der Gesellschaft zu nominal € 800,00 zu zeichnen und zu übernehmen. Dies entspricht einem Anteil von 1,08 % am erhöhten Stammkapital der Gesellschaft von € 74.100,00. Der Geschäftsanteil wird zum Nominalbetrag ausgegeben. Die Emittentin hat eine schuldrechtliche Zuzahlung in Höhe von insgesamt € 193.624,00 zu erbringen, wobei die Zahlungen gestaffelt im Zeitraum bis 31.05.2009 in Abhängigkeit vom Erreichen bestimmter Milestones fällig werden. An der Investitionsrunde nehmen neben der Emittentin die MIG GmbH & Co. Fonds 7 KG, München, die MIG AG & Co. Fonds 5 KG, München, die GA Global Asset Fund GmbH & Co. KG, Landshut, die KfW, Bonn und die S-Refit EFRE Fonds Bayern GmbH, Regensburg teil.

Die Emittentin bezahlt den Ausgabebetrag und die schuldrechtliche Zuzahlung aus dem Gesellschaftskapital. Eine Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen. Im Zusammenhang mit der Beteiligung sind darüber hinaus Beratungskosten in Höhe von rund T€ 2 angefallen.

 

Die entsprechende Hinweisbekanntmachung erfolgt in der Börsenzeitung und wird in der Wiener Zeitung nach Hinterlegung bei der OeKB erscheinen.
  

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

 

 

03.11.2008: Neuer Prokurist bei der MIG Verwaltungs AG

 

Auszug aus dem Nachtrag Nr. 01 nach § 11 Verkaufsprospektgesetz der MIG AG & Co. Fonds 6 KG vom 03.11.2008 zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom 01.08.2007, betreffend die Emission von Kommanditanteilen an der MIG AG & Co. Fonds 6 KG

Die MIG Verwaltungs AG mit Sitz in München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 154320 nimmt als Komplementärin nach § 8 des Gesellschaftsvertrages der Emittentin die Aufgaben der Geschäftsführung wahr. 

Der Vorstand der MIG Verwaltungs AG hat Herrn Kristian Schmidt-Garve, Volljurist, geb. 15.08.1971, geschäftsansässig Ismaninger Str. 102, 81675 München, mit sofortiger Wirkung Prokura erteilt. Herr Schmidt-Garve vertritt die Gesellschaft gemeinschaftlich mit einem Vorstandsmitglied. Er ist von den Beschränkungen des § 181 2. Alt. BGB befreit und kann auch Grundstücksgeschäfte tätigen.
  

Die entsprechende Hinweisbekanntmachung erfolgt in der Börsenzeitung und wird in der Wiener Zeitung nach Hinterlegung bei der OeKB erscheinen. 

 

MIG Verwaltungs AG
Vorstand 

Erfolgsgeschichten aus dem Fonds
22.11.2018

LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis{{br}}für Hygienemonitoringsystem "NosoEx"

BÖLKOW-Technologiepreis Mecklenburg-Vorpommern für die Produktentwicklung "NosoEx" Das junge Stralsunder Unternehmen entwickelte mit "NosoEx" einen digitalen Assistenten für die Krankenhaushygiene. Die drei Industrie- und Handelskammern des Landes und das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern vergeben jährlich den LUDWIG-BÖLKOW-Technologiepreis, um innovative Leistungen von Unternehmen oder von wissenschaftlich ausgebildeten Einzelpersonen zu würdigen.

Zum Artikel

20.11.2018

eChiller gewinnt den European Business Award{{br}}for the Environment

Der European Business Award for the Environment (EBAE) zeichnet Unternehmen aus, die einen bedeutenden Beitrag zur Nachhaltigkeit Europas leisten. Die Gewinner wurden während der EBAE-Preisverleihung am 14. November 2018 in Wien bekanntgegeben. Der eChiller, eine von der deutschen Firma Efficient Energy GmbH entwickelte Kältemaschine mit Wasser als Kältemittel und einer hervorragenden Ökobilanz, gewinnt den EBAE-Preis für Produkte und Dienstleistungen.

Zum Artikel

16.11.2018

Ex-Bahn-Vorstand Volker Kefer steigt bei KONUX ein

Für Andreas Kunze, Chef des Münchener Start-ups Konux, ist „Volker Kefer ein wichtiger Schritt in der Unternehmensentwicklung“. Der ehemalige Bahn-Manager Kefer heuert als Gesellschafter und aktiver Co-Manager bei einem Unternehmen an, das intelligente Sensoren für die Instandhaltung von Eisenbahnweichen entwickelt.

Zum Artikel

14.11.2018

Finalist für den “European Business Awards{{br}}for the Environment” 2018/2019

Efficient Energy wurde mit ihrem “eChiller“ als einer von 22 Finalisten für den „European Business Awards for the Environment“ nominiert. Der eChiller, der in der Kategorie „Produkte und Dienstleistungen“ ins Rennen geht, ist eine äußerst energieeffiziente Kältemaschine, die mit Wasser (R718) als Kältemittel arbeitet, welches über kein Treibhauspotenzial verfügt.

Zum Artikel

06.11.2018

Neues Analyseverfahren zur funktionellen {{br}}Mikrobiomforschung kommt auf den Markt

BIOCRATES Life Sciences AG, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Metabolomics, gab heute die Einführung des MxP(R) Quant 500 bekannt. Dieses neue, umfassende Analyseverfahren ermöglicht die quantitative Messung einer Vielzahl von unterschiedlichen Stoffwechselprodukten, auch Metabolite genannt, die von Darmbakterien produziert werden. Damit sollen Forscher völlig neue Einblicke in das hoch-interessante Zusammenspiel zwischen dem Organismus und den Darmbakterien, dem Mikrobiom, erhalten.

Zum Artikel

02.11.2018

Chillventa 2018 - ein voller Erfolg für den eChiller

Wasser als Kältemittel und der eChiller sind im Markt angekommen. Dies zeigte uns eine außergewöhnlich erfolgreiche Chillventa 2018. Die eChiller-Modellreihe bietet mit Wasser als Kältemittel eine Kältemaschine jenseits von Kältemittelverknappung und F-Gase-Phase-Down, von der Betreiber gleich mehrfach profitieren.

Zum Artikel

29.10.2018

Mit Händehygiene gegen Krankenhauskeime

Multiresistente Keime werden über die Hände weitergegeben. Unternehmer aus Stralsund haben ein System entwickelt, mit dem die Händehygiene im Krankenhaus überwacht werden kann. TV-Beitrag vom NDR über die GWA Hygiene.

Zum Artikel

23.10.2018

Europäischer Erfinderpreis

AMSilk - ein bayerisches Start-up stellt die begehrte Naturfaser künstlich her. AMSilk bewegt sich auf einem spannenden Zukunftsfeld: der industriellen Biotechnologie. Es lockt ein Milliardenmarkt, um den aber mehrere Firmen kämpfen.

Zum Artikel

15.10.2018

Eines der am schnellsten wachsenden KI-Start-ups

Künstliche Intelligenz verändert unser gesamtes Leben. Das Zeitalter der selbstlernenden Maschinen bietet uns ungeahnte Möglichkeiten. Auf dem Weg dahin braucht Europa eine Wegbeschreibung, damit es mal ausnahmsweise nicht den USA und China hinterherläuft – sondern sich selbstbewusst an die Spitze setzt. Verrückt, aber die gibt’s.

Zum Artikel

10.10.2018

So sehen Sieger aus

GWA Hygiene GmbH ist Sieger des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen. Tobias Gebhardt, Mitgründer der GWA Hygiene, freut sich über den Landessieg: „Händehygiene ist Teamsport. Die Auszeichnung mit dem KfW Award hilft daher, das Bewusstsein für dieses wichtige Thema weiter zu schärfen. Gemeinsam wollen wir Gesundheitseinrichtungen zu einem vernetzen und sicheren Ort machen.“

Zum Artikel

28.08.2018

GWA Hygiene will Marktführer werden

Das Unternehmen, dass mit smarten Sensoren Krankenhauskeimen den Kampf ansagt, hat namhafte Investoren an Land gezogen, darunter den Risikokapitalgeber MIG. Mit frischem Kapital wollen die Stralsunder expandieren.

Zum Artikel

14.08.2018

MIG Fonds investieren in bessere Krankenhaushygiene

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist bekannt, dass Hygiene im Gesundheitswesen von entscheidender Bedeutung für das Überleben der Patienten ist. Doch sterben europaweit in Krankenhäusern jährlich über 100.000 Menschen, weil sie sich dort Keime einfangen. Mehrere MIG Fonds investieren nun in ein Unternehmen, das dieses Problem angeht.

Zum Artikel

13.08.2018

Digitalisierung und Kennzahlen in Start-ups

Start-ups mit digitalen Geschäftsmodellen müssen zahlreiche, schnell wechselnde Herausforderungen bewältigen. Mit den Veränderungen werden auch neue Kennzahlen erforderlich. Andreas Kunze, CEO von KONUX, erläutert im Interview die Anforderungen an "hilfreiche" Kennzahlen.

Zum Artikel

10.08.2018

Die GWA Hygiene GmbH schließt Serie A-Finanzierungsrunde mit namhaften Investoren ab

Um Krankenhäuser zu einem sicheren und smarten Ort zu machen, sammelt das Stralsunder Startup frisches Kapital ein. Angeführt wird die Runde von dem VC-Investor MIG Verwaltungs AG, welcher damit sein Engagement in digitale Geschäftsmodelle verstärkt

Zum Artikel

31.07.2018

MIG Fonds investieren in Bestattungsdienstleister

Bestattungen sind im wahrsten Sinne des Wortes eine todsicheres Geschäft. Darauf setzt auch die MIG AG, die mit mehreren Fonds in ein Unternehmen investiert, das den Bereich Bestattungsvorsorge und Bestattungen modernisieren möchte.

Zum Artikel

30.07.2018

Wichtige neue Erkenntnisse in der Alzheimer-Forschung

Die Wissenschaftler stellten neue Erkenntnisse vor, die durch Einsatz der von BIOCRATES entwickelten Technologie zur Untersuchung von Wirt-Mikrobiom-Interaktionen gewonnen werden konnten. Es wurde gezeigt, dass Stoffwechselstörungen in Leber und Darm mit der kognitiven Verschlechterung bei Alzheimer-Patienten korrelieren

Zum Artikel

27.07.2018

Hautpflege mit Spinnenseide

AMSilk erweitert seine Spinnenseiden-Produktpalette: Die neue Beautyserie skinsilk der Firma CC Pharma umfasst neun Produkte, die die nachhaltigen Seidenproteine enthalten.

Zum Artikel

05.06.2018

Ein Start-up spinnt

Ein Material, völlig natürlich, zu einhundert Prozent biologisch abbaubar, trotzdem belastbar und reißfest – so wie man es von Spinnennetzen kennt. Eine echte Spinne braucht es dafür nicht, dafür aber Wissen aus der Biotechnologie. Amsilk macht aus dem Stoff Kleidung, mischt es Kosmetikartikeln bei (für das seidige Gefühl), beschichtet Hüftgelenke und Brustimplantate (hohe Verträglichkeit im Körper). Klein ist überzeugt, die Naturfaser hat bessere Eigenschaften als so manch anderes Material: Es entstünden keine Allergien und keine Hautrötungen. „Und beim Schwitzen kriegen wir auch kein Geruchsproblem – wie etwa bei synthetischen Fasern.“

Zum Artikel

07.05.2018

KONUX sichert sich 20 Millionen US-Dollar in Serie-B-Finanzierungsrunde

Erfolgreiche Serie-B-Finanzierungsrunde für KONUX. Angeführt wird diese interne Runde von New Enterprise Associates (NEA), die bereits bei der letzten Kapitalerhöhung im Frühjahr 2017 Lead Investor waren. Die MIG Fonds und alle anderen bestehenden Investoren des Münchner Startups engagieren sich weiter. Die zusätzlichen Mittel sollen wie bisher insbesondere für die weitere Produktentwicklung und für den beschleunigten internationalen Marktausbau verwendet werden.

Zum Artikel

24.04.2018

FAZ berichtet über KONUX Finanzierungsrunde

Seit zwei Jahren zieht Kunze die Aufmerksamkeit auf sich, heimste für seine Leute zahlreiche Preise in Gründerwettbewerben ein. Seine Auftritte, auch im Ausland, haben ihn zu so etwas wie einen Botschafter der deutschen Start-up-Szene gemacht, die wohl doch nicht so rückständig gegenüber den Amerikanern erscheint. Nun konnte die Konux für seine Sensortechnik weitere 20 Millionen Dollar einsammeln.

Zum Artikel

06.04.2018

BIOCRATES auf Wachstumskurs

Die Innsbrucker Biocrates Life Sciences AG gilt als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Metabolom-Analysen. Und das, obwohl sich auch Pharma-Riesen wie Roche oder Thermo Fischer auf diesem lukrativen Markt tummeln. Nach der gelungenen Übernahme der Berliner Metanomics Health GmbH sowie einer weiteren Finanzierungsrunde stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum.

Zum Artikel

27.03.2018

AMSilk auf der 'in-cosmetics Global 2018' in Amsterdam

AMSilk präsentiert funktionale, vegane Seiden-Biopolymere als kosmetischen Inhaltsstoff. Die hypoallergenen und biokompatiblen AMSilk-Biopolymere zeichnen sich durch eine sehr gute Hautverträglichkeit aus und wurden von "Dermatest", Gesellschaft für allergologische Forschung mbH, mit dem Gütesiegel "sehr gut" ausgezeichnet.

Zum Artikel

13.03.2018

Brustimplantate mit Biotech-Spinnenseide

Wegen seiner antibakteriellen Eigenschaften sind diese Spinnenseide-Proteine auch für den Einsatz in Medizinprodukten geeignet. So haben Biotechnologen erst kürzlich daraus Ersatzgewebe hergestellt, um infarktgeschädigte Herzmuskel zu heilen. Nun werden die ersten Silikon-Brustimplantate mit den Spinnenseiden-Proteinen beschichtet.

Zum Artikel

06.03.2018

Auf dem Weg in die Routinediagnostik

Der österreichischen Biocrates Life Sciences AG gelingt die Übernahme des Konkurrenten Metanomics Health GmbH in Berlin. Alle Beteiligten sind sich einig: Das Zeitalter der klinischen Metabolom-Analysen bricht an und keiner sei so gut darauf vorbereitet wie Biocrates.

Zum Artikel

06.03.2018

POLYTECH und AMSilk: Internationale klinische Studie zu Brustimplantaten mit Seidenbeschichtung gestartet

Die Fäden von Spinnennetzen sind reißfester als Stahl, elastischer als Gummi, sauerstoffdurchlässig und wasserabweisend. Nun hat es ein deutsches Unternehmen geschafft, daraus eine Textilfaser herzustellen.

Zum Artikel

13.10.2017

Findet dieser Forscher die Wunderwaffe gegen Krebs?

Im größten Krieg der Menschheit stehen wir vor einer entscheidenden Schlacht. Personalisierte Immuntherapien versprechen, Tumoren effektiv zu bekämpfen.

Während Gleichaltrige im Sandkasten spielten oder im Kindergarten mit Freunden bastelten, war Emily Whitehead mit ihren sich sorgenden Eltern bei Spezialisten in der Klinik. Bei dem leukämiekranken Mädchen wurde alles versucht.

Zum Artikel

13.09.2017

Die Sache mit den Startups, dem Mittelstand und der Digitalisierung

Einblick. Noch immer hat der Mittelstand Schwierigkeiten mit der Digitalisierung. Startups protzen dagegen mit ihren digitalen Produkten. Die Telekom will vermitteln.

Zum Artikel

22.08.2017

Steril und extrem strapazierbar: Spinnenseide könnte zum Multitalent werden

Herzgewebe oder Silikonauflage: Das Material, aus dem Spinnen ihre Netze bauen, hat Merkmale, die nicht nur in der Medizin gut eingesetzt werden könnten. Doch die Herstellung von Spinnenseide in großen Mengen war bisher nicht möglich. Bisher!

Zum Artikel

21.08.2017

Spinnweben können Brustimplantate verbessern

Die Fasern sind belastbarer als alle anderen bekannten Materialien. Deshalb könnte die Seide die Medizin einen großen Schritt voranbringen. Vor allem, da man sie jetzt künstlich herstellen kann.

Zum Artikel

03.08.2017

Auf der Suche nach dem perfekten Blau

„Heimliche Stars“ der regionalen Wirtschaft: Cynora entwickelt Materialien für Displays der Zukunft. Weißes Pulver ist die Grundlage für bunte Farben insbesondere auf Bildschirmen von Smartphones. Es ist ein speziell entwickeltes Material für organisches Licht emittierende Dioden,die sogenannten Oleds.

Zum Artikel

02.07.2017

Kraft des Neuen – Wie junge Unternehmer die Digitalisierung nutzen

Ein Sensor für Schienen, ein Wunderkleber und eine Plattform für Patienten: Drei erfolgreiche Start-ups und ihre Ideen „Made in Germany“.

Zum Artikel

27.06.2017

Eine Branche vor dem Comeback – Dr. Matthias Hallweger in Cash 7/2017

Das Interesse von Anlegern, an Fonds zur Beteiligung von nicht börsennotierten Unternehmen zu investieren, ist zuletzt spürbar gestiegen, berichten mehrere Anbieter. Was bieten die verschiedenen Konzepte?

Zum Artikel

27.05.2017

Verdienen am Forscherdrang

Kaum eine Branche gilt als so innovationsstark wie die Biotechnologie. Anleger können in kleine Forschungsfirmen oder in Großkonzerne investieren, sollten aber stets gute Nerven mitbringen.

Zum Artikel

17.05.2017

Textilkompetenz für AMSilk

Martin Lankes verstärkt seit Anfang April als Senior Product Manager Fiber Business die AMSilk GmbH. Das Unternehmen in Planegg ist der weltweit erste industrielle Hersteller von synthetischen Seiden-Biopolymeren – inspiriert durch Spinnenseide, die extrem belastbar und gleichzeitig sehr elastisch ist.

Zum Artikel

30.04.2017

Ein Adidas-Schuh aus Seide

Eine kleines Start-up stellt künstliche Seide her und spinnt daraus das Obermaterial für einen Laufschuh von Adidas. Das soll bald im ganz großen Stil funktionieren.

Zum Artikel

19.04.2017

Konux: Schlaue Schiene, wachsame Weiche

Um Verspätungen und Zugausfälle zu vermeiden, setzen die Bahnbetreiber immer stärker auf die digitale Vernetzung ihres Fahrweges. Das eröffnet Stahlkonzernen und Start-ups die Chance, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Zum Artikel

07.04.2017

Konux: Amerikas Liebling

Andreas Kunze, der Mitgründer von Konux, hat Millionen Dollar von US-Investoren eingesammelt. Andere deutsche Start-ups können davon nur träumen.

Zum Artikel

04.04.2017

Europas innovativste junge Unternehmer

Gleich sechs Ausgründungen der Technischen Universität München (TUM) sind in diesem Jahr bei den „Forbes 30 Under 30 Europe“ vertreten. Das US-Magazin präsentiert in seinem Ranking 300 besonders innovative Persönlichkeiten unter 30 Jahren. Die Unternehmer haben unter anderem eine Rollstuhlsteuerung per Kopfbewegung und ein senkrecht startendes Leichtflugzeug entwickelt. Auch die Zeitung „Handelsblatt“ hat in ihre Auswahl der „100 Innovatoren Deutschlands“ fünf TUM-Spin-offs aufgenommen. Alle Firmengründungen wurden von der TUM gefördert.

Zum Artikel

31.03.2017

Löwen gesucht

Die Neugier des TV-Publikums auf Start-ups und ihre Geschäftsmodelle ist riesengroß, das Interesse deutscher Privatanleger an der Assetklasse dagegen noch ausbaufähig.

Zum Artikel

10.02.2017

Adidas bringt biologisch abbaubare Öko-Sneakers raus – und die sehen echt cool aus!

Das bekannte Modemagazin InStyle berichtet über unser Portfolio-Unternehmen AMSilk und den weltweit ersten biologisch abbaubaren Sneaker.

Zum Artikel

02.02.2017

Wie Seide (Süddeutsche Zeitung über Amsilk)

Thomas Scheibel hat den Bauplan für die Proteine entdeckt, aus denen Spinnen Netze weben. Die junge Firma Amsilk in der Nähe von München macht daraus Grundstoffe für Medizin, Kosmetika und sogar Schuhe.

Zum Artikel

18.01.2017

Zukunftstechnologie: Supermaterial Spinnenseide

In den Laboren der Martinsrieder Biotechnologie-Firma Amsilk werden ganz besondere Fäden gesponnen: Eine Maschine wickelt weiß glänzenden Zwirn auf eine Spule auf. Er besteht aus Spinnenseidenprotein – einem Biomaterial der Superlative.

Zum Artikel

27.11.2016

Zuwachs bei MIG Fonds

Finanzwelt berichtet über den Erwerb von 16,26 Prozent an Konux Inc. durch die MIG Fonds im Rahmen einer Series A Finanzierung. Konux ist damit das jüngste Beteiligungsunternehmen der MIG.

Mehr erfahren

27.10.2016

Mit dem Datenstaubsauger durch das Museum

In einem ausführlichen Beitrag erläutert die FAZ die Funktionsweise des von NavVis, einem Portfoliounternehmen der MIG Fonds, entwickelten 3D Trolleys zur Erfassung und Darstellung von Innenräumen.

Zum Artikel

09.10.2016

Billionaire-backed Ganymed grabs ASCO spotlight

Das angesehene Branchenblatt FierceBiotech berichtet von ASCO, dem größten Onkologenkongress der Welt, dass das MIG-Beteiligungsunternehmen Ganymed mit einer neuen Phase 2b-Studie zu den Highlights des Treffens gehörte.

Zum Artikel

27.07.2016

Efficient Energy - Coole Sache

Das Handelsblatt portraitiert Efficient Energy, ein Beteiligungsunternehmen der MIG, und nennt die neuartige Kühltechnik einen innovativen Durchbruch. Die MIG Fonds werden als Wagniskapitalgeber genannt.

Zum Artikel

27.06.2016

Adidas präsentiert Schuh aus abbaubaren Fasern

Adidas hat gestern in New York den weltweit ersten Performance-Schuh aus Biosteel-Fasern, einer Nachbildung natürlicher Seide, präsentiert. Diese Biosteel-Fasern hat das deutsche Biotechnologie-Unternehmen AMSilk aus München entwickelt.

Zum Artikel

27.06.2016

Efficient Energy: Kühlen ohne Chemie (Bayerischer Rundfunk)

Zwei Erfindern aus Feldkirchen ist etwas Revolutionäres gelungen. Ihre Erfindung könnte die äußerst klimaschädliche und energiefressende Kältetechnik mit Fluorkohlenwasserstoffe durch eine Maschine, die völlig ohne Chemie läuft und zudem Energie spart, ablösen. (Bayerischer Rundfunk: http://www.br.de/unkraut)

Zum Artikel

12.05.2016

Biotechfirma Ganymed ist nach Japan verkauft

Der japanische Pharmakonzern Astellas zahlt 422 Mio. Euro für den deutschen Biotechhersteller Ganymed. Abhängig vom Markterfolg eines Krebsmittels der Deutschen könnte der Kaufpreis noch deutlich steigen.

Zum Artikel

10.05.2016

EXIT: Astellas kauft Ganymed

Der Pharmakonzern Astellas Pharma, Inc. übernimmt das Life Sciences-Unternehmen Ganymed Pharmaceuticals AG für 422 Mio. EUR. Zu den bisherigen Gesellschaftern der Mainzer gehören neben der ATS Beteiligungsverwaltung, Future Capital, FCPB Gany und die MIG-Fonds 3, 5, 6, 12 und 13. Über weitere, erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen von bis zu 860 Mio. EUR kann der Kaufpreis noch auf über 1,2 Mrd. EUR anwachsen!

Zum Artikel

02.04.2016

Digitalpreis "The Spark" - Mehr Mut tut gut

Handelsblatt und McKinsey haben Konux und NaVvis, zwei Beteiligungsunternehmen der MIG Fonds, mit dem Digitalpreis „The Spark“ für Innovationen in der Industrie 4.0 ausgezeichnet.

Zum Artikel