Nicht verpassen, wie wir die Welt verändern

Finden Sie hier alle Artikel, die über uns und unsere Beteiligungsunternehmen in der Presse erschienen sind.

Presse

News


Die Produkte von AMSilk sind umweltfreundlich und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer zukünftigen abfallfreien Gesellschaft.

AMSilk Logo

Die Produkte von AMSilk sind vegan, vollständig biologisch abbaubar und werden mit Hilfe der Biofabrikation hergestellt. Sie sind umweltfreundlich und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer zukünftigen Null-Abfall-Gesellschaft. Ulrich Scherbel, Geschäftsführer von AMSilk, dem weltweit führenden Anbieter innovativer Hochleistungs-Biotech-Materialien, spricht mit texfash.com darüber, wie er intelligente, leistungsstarke Biotech-Materialien zum Teil des täglichen Lebens machen will.

Zum Artikel


IQM will den weltweiten Kampf gegen die Klimakrise mitanführen

IQM Logo
Noch nie hat ein europäisches Start-up für Quantencomputer so viel Kapital eingesammelt: über 128 Millionen Euro. Das ist dem MIG-Portfoliounternehmen IQM gelungen. Auch mehrere MIG Fonds haben sich beteiligt. Wir sind Investoren der ersten Stunde und begrüßen es, dass bei der jüngsten Kapitalspritze eine Reihe sehr prominenter Fonds an Bord gekommen sind. Sie glauben an das Geschäftsmodell und die technologische Spitzenleistung von IQM und werden das Start-up mit uns zusammen in den nächsten Jahren mit Leidenschaft begleiten.

Zum Artikel


MIG Fonds investiert erneut in finnisches Start-up IQM

IQM Logo
IQM hat seine zweite Serie A-Finanzierung mit einem Gesamtvolumen von 128 Mio. EUR abgeschlossen. Neben den MIG Fonds 2, 4, 6, 10, 14 und 17 beteiligen sich auch die Neuivestoren World Fund, Varma, OurCrowd, EIC Fund, Bayern Kapital, QuIC SPV und Tolfino sowie die Altinvestoren Tesi, OpenOcean, Maki.vc, Matadero, QED, Vsquared, Salvia, Santo Venture Capital und Tencent. Hinzu kommen 25 Mio. EUR eines Darlehens der Europäischen Investment Bank. Es ist die Anschlussrunde an die erste Serie A-Finanzierung (39 Mio. EUR) aus dem Jahr 2020. Das frische Kapital soll genutzt werden, internationale Geschäftsbeziehungen auszuweiten, die Forschung zu beschleunigen und zudem Produktinnovationen zu finanzieren. Ziel sei es, die Rolle als führendes Unternehmen für Quantencomputer im europäischen Raum auszubauen. „Gleichzeitig kommen mit den neuen Co-Investoren ausgewiesene Experten mit an Bord, die mit ihrer Expertise und internationalen Vernetzung im Feld der Nachhaltigkeit helfen werden, die ambitionierten Pläne von IQM voranzutreiben. Dabei ist insbesondere der Einsatz von Quantencomputern im Kampf gegen den Klimawandel hervorzuheben“, ergänzt Dr. Sören Hein, Partner von MIG Capital. Für den MIG Fonds 17 ist es die erste Unternehmensbeteiligung.

Zum Artikel


Elche und Einhörner in Tübingen

immatics Logo

Dr. Harpreet Singh ist Mitgründer und Geschäftsführer der Immatics Biotechnologies GmbH. Das Tübinger Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von T-Zell-basierten Immuntherapien für die Behandlung von Krebs spezialisiert. An inzwischen drei Standorten – neben Tübingen noch München und Houston, Texas – sind insgesamt rund 400 Mitarbeiter beschäftigt, die meisten davon am Hauptstandort in Tübingen. Nach dem erfolgreichen IPO an der Technologiebörse Nasdaq im Jahr 2020 wurde jüngst ein milliardenschwerer Vertrag mit dem US-Pharmakonzern Bristol Myers Squibb verkündet. Seit Singh das Unternehmen vor über 20 Jahren mitgründete, ließ er sich nicht von seinem Weg abbringen, eine wirksame Waffe gegen Krebs zu entwickeln. Aktuelle Nachrichten und Studien aus dem Unternehmen sprechen dafür, dass er diesem Ziel immer näher kommt.

Zum Artikel


Efficient Energy baut eine Kältemaschine, die das Klima retten soll

efficient energy Logo
Zwei Tüftler bauten eine Kältemaschine, die die Umwelt schont – machten aber keinen Umsatz. Dank des neuen CEOs fließt das Geld inzwischen. Und ein EU-Gesetz hilft beim Wachstum. Als die Hexal-Gründer und die MIG Capital AG im Jahr 2008 als Gründungsinvestoren bei BioNTech einstiegen, konnte niemand ahnen, dass dieses Unternehmen Corona-Geschichte schreiben würde. Im selben Jahr tätigte MIG ein weiteres Investment in ein kleines Tech-Unternehmen. Und auch die Hexal-Gründer schossen später Geld nach: in Efficient Energy aus Feldkirchen bei München. Rund 70 Millionen Euro hat das Startup in den bislang 14 Jahren eingesammelt. Dennoch dürften nur die wenigsten die Firma kennen. Das könnte sich wie bei BioNTech allerdings in den nächsten Jahren ändern.

Zum Artikel


NavVis und Magic Leap arbeiten zusammen, um unternehmensfähige 3D-Karten und digitale Zwillingslösungen zu entwickeln

FutureCarbon Logo

NavVis, ein weltweit führender Anbieter von Reality-Capture- und Digital-Factory-Lösungen, und Magic Leap, ein weltweit führender Anbieter von fortschrittlichen AR-Technologien für Unternehmen, gaben heute eine strategische Partnerschaft bekannt, um Augmented Reality (AR)-Anwendungen in großem Maßstab in komplexen Unternehmensumgebungen bereitzustellen.

Zum Artikel


Urlaubschaos an Flughäfen: Exoskelette für Mitarbeitende in der Gepäckabfertigung können Abhilfe schaffen

German Bionic Logo

Bis zu 30 Kilogramm Unterstützung pro Hebevorgang: Wo Lader momentan Hunderte von Koffern pro Stunde schleppen, kann das logistikerprobte Exoskelett Cray X von German Bionic die Rücken der Mitarbeitenden schonen. Am Stuttgart Airport tut es das bereits. Nach NRW und Schleswig-Holstein sind nun auch Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg in die Sommerferien gestartet. Und das Chaos an den Flughäfen steigt, nicht nur in Deutschland. Flugausfälle und -verspätungen jeden Tag. Das Problem sind vor allem zu wenig Mitarbeitende in den Gepäckabfertigungen. Dort, wo die Lader täglich sowieso schon Schwerstarbeit leisten, indem sie Hunderte von Koffern pro Stunde schleppen und stapeln, fällt aufgrund von Rückenbeschwerden durch Mehrarbeit momentan oft die halbe Schicht aus. 

Zum Artikel


Nachweis erbracht, klimafreundliche Kühlung ist einsatzbereit

efficient energy Logo
Schäfer IT-Systems hat zusammen mit Efficient Energy den Nachweis erbracht, dass auch kleinere Rechenzentren dank energieeffizienter Kühlung einen wichtigen Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit leisten können. 
Den ökologischen Fußabdruck von Rechenzentren und deren Infrastruktur zu reduzieren, ist eine der zentralen Aufgaben zur Erreichung der Klimaziele 2030. Ein Lösungsansatz ist die Optimierung der IT- und Infrastruktur-Kühlung nach den Vorgaben des Bundesumweltamts. Die Voraussetzung für ein positives Umwelt-Audit sind dabei zwingend energieeffiziente Kühllösungen ohne Fluorkohlenwasserstoffe (FKW), eine Jahresarbeitszahl (JAZ) größer 8 und eine Power Usage Effectiveness (PUE) von kleiner 1,3.

Zum Artikel


Fiege kooperiert mit German Bionic

German Bionic Logo

Um Mitarbeiter bei der Arbeit zu unterstützen, setzt der Logistikdienstleister Fiege im Mega Center Ibbenbüren seit Juni 2022 das KI-basierte Exoskelett „Cray X“ des Anbieters German Bionic ein. Das berichtet das Augsburger Technologieunternehmen in einer Pressemitteilung. Der Power-Suit lässt sich demnach wie ein Rucksack umschnallen und bietet bis zu 30 Kilogramm Unterstützung pro Hebevorgang an manuellen Arbeitsplätzen und eine aktive Laufunterstützung.

Zum Artikel


Sparkasse Düren setzt auf wealthpilot

IQM Logo
Mit der digitalen Vermögensplattform Wealthpilot will die Sparkasse Düren ihren Anspruch betonen, im modernen Private Banking ihren Kunden die bestmögliche Beratung bieten zu können.
Die Sparkasse Düren bietet eine transparente Vermögensanalyse aus verschiedenen Perspektiven, die der Kunde gemeinsam mit dem Bankberater besprechen kann. Eine wichtige Funktion stellt die mobile App dar, mit der das Gesamtvermögen jederzeit tagesaktuell auf dem Smartphone abrufbar ist. Im Reporting sieht das Haus einen weiteren Mehrwert: Diese können mit Wealthpilot standardisiert, aber auch individuell gestaltet werden. Darin liegt für die Sparkasse Düren der Schlüssel zu mehr Transparenz, Innovation und einer produktunabhängigen, ganzheitlichen Kundenberatung.

Zum Artikel


Schritt für Schritt zum eigenen Unternehmen

Temedica Logo

In der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs, neben Firmen wie Google und PWC, liegt das Büro des Start-ups Temedica: ein Digital-Health-Unternehmen, das Gesundheitsapps entwickelt. Gegründet wurde es 2016 von Gloria Seibert. Nach einer Karriere in der Unternehmensberatung wollte sie sich etwas Eigenes aufbauen, um das Thema Gesundheit anzugehen. Angetrieben hat sie dabei ein Erlebnis in der eigenen Familie. „Mein Opa hatte einen sehr schweren Multiple-Sklerose-Verlauf“, erzählt sie, „und das ganze Thema chronische Erkrankungen, auch Patienten eine individualisierte Therapie zu ermöglichen, war für mich ein persönlicher Wunsch. Es gab damals irgendwie kein Unternehmen, das für mich passend war. Da war das Thema Gründung für mich eigentlich das Naheliegendste.“

Zum Artikel


Meilenstein bei MIG Fonds Beteiligungsunternehmen

LXP Logo

Das Biotechnologie-Startup LXP Group setzt seit jeher auf alternative Rohstoffquellen, insbesondere die Nutzbarmachung von verholzter Biomasse, die in keiner Konkurrenz zu Nahrungsmitteln steht. LXP schafft neues Potenzial, ohne schädliche Nebenwirkungen und leistet so einen kleinen, aber wichtigen Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Zukunft. Energie aus heimischer Biomasse zu gewinnen, ohne in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion zu treten, ist nicht nur aus ökologischer Sicht eine Erfolgsformel.

Zum Artikel


NavVis ist mit seiner Digital Factory Solution wichtiger Baustein für die Produktion der Zukunft

FutureCarbon Logo

NavVis GmbH, einer der weltweit führenden Anbieter von Technologien im Bereich Reality Capture und Digital Factory, erfasst für die BMW Group ihre Werke weltweit und stellt die fotorealistischen Panoramabilder, Grundrisse und Punktwolken über seine Plattform NavVis IVION Enterprise allen Standorten des Automobilherstellers zur Verfügung. Damit unterstützt der Münchner Mobile-Scanning-Spezialist NavVis mit seiner Digital Factory Solution die BMW Group bei der Digitalisierung ihres Produktionsnetzwerks.

Zum Artikel


HARTMANN und GWA gehen strategische Partnerschaft bei digitalen Gesundheitslösungen ein

GWA Hygiene Logo

Spätestens seit Beginn der COVID-19-Pandemie ist bekannt, wie wichtig eine gute Händehygiene ist. Gezielte Unterstützung dabei bietet Pflegekräften, Ärzten und Hygienikern das digitale NosoEx®-System von GWA Hygiene. Im Rahmen seines Digitalansatzes vertreibt HARTMANN zukünftig die Hygienelösung für Gesundheitseinrichtungen und stärkt dadurch sein Programm Mission: Infection Prevention.

Zum Artikel


APK AG erwirbt Technikum in Frankfurt am Main

APK Logo

Die Clariant Produkte (Deutschland) GmbH, Frankfurt am Main, und die APK AG, Merseburg, haben sich über den Verkauf des bisherigen Clariant-Technikums geeinigt, der bereits zum 15. Juni 2022 vollzogen wird. Das Technikum wird künftig nach Durchführung von Umbauten von der neu gegründeten APK Newcycling Competence Center GmbH mit einer geänderten technologischen Ausrichtung betrieben. Für APK ist dies ein entscheidender Schritt zum Ausbau der Entwicklungskapazitäten, um das Kunststoffrecyclingtechnologieportfolio auf weitere Stoffströme und Zielpolymere auszudehnen und maßgeschneiderte Lösungen für und mit Partnern zu entwickeln.

Zum Artikel


Efficient Energy und NordCli gehen Vertriebspartnerschaft ein

efficient energy Logo
Efficient Energy, deutscher Clean Tech Pionier für nachhaltige Kältetechnik und NordCli, schwedischer Spezialist für klimafreundliche Kältelösungen, haben eine exklusive Partnerschaft über den Vertrieb der klimaneutralen eChiller Kältemaschinen von Efficient Energy in Schweden geschlossen. Die Vertriebspartnerschaft umfasst das komplette Serviceportfolio und richtet sich an Energieberater, Kältefachbetriebe sowie Kälteanlagenbetreiber.

Zum Artikel


Milliardendeal gegen Krebs

immatics Logo
Das Tübinger Biotech-Unternehmen Immatics vertieft seine Partnerschaft mit dem US-Pharmariesen Bristol-Myers Squibb (BMS) durch einen weiteren, potenziell milliardenschweren Vertrag für die Entwicklung neuartiger Zelltherapien gegen Krebs.
Die beiden Unternehmen wollen zusammen bis zu sechs Zelltherapien auf Basis standardisierter genmodifizierter Immunzellen entwickeln. Im Rahmen des Deals leistet BMS eine Vorauszahlung von 60 Millionen Dollar an Immatics. Darüber hinaus hat BMS weitere, erfolgsabhängige Zahlungen von bis zu 700 Millionen Dollar je Entwicklungsprogramm zugesagt, sodass das Gesamtvolumen der Allianz im Extremfall ein Volumen von mehr als 4,2 Milliarden Dollar erreichen könnte.

Zum Artikel


Was bringen die neuen Gesundheits-Apps?

German Bionic Logo

Haben Sie schon einmal überlegt, eine Software zu nutzen, um ein gesundheitliches Problem zu lösen, anstatt gleich nach einem Medikament zu greifen? Genau das können alle Versicherten der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) seit Oktober 2020 mit der Zulassung der ersten „App auf Rezept“ in Deutschland tun. In Summe haben im ersten Jahr dieses Programms etwa 50.000 Versicherte von dem Angebot Gebrauch gemacht. Die Zahlen sind zwar noch nicht sehr hoch – es werden pro Jahr in Deutschland über 750 Millionen Rezepte eingelöst – aber seit Oktober 2021 steigen die Anwendungen mit einem Wachstum von 45 Prozent im letzten Quartal steil an. Blogbeitrag von Fondsmanager Boris Bernstein von der MIG CAPITAL AG.

Zum Artikel


Mit instrAction zum sauberen Trinkwasser

IQM Logo
Können Sie sie auch nicht mehr sehen? Die großformatigen Anzeigen und Hochglanzbroschüren von Industrieunternehmen, Konsumgüterherstellern und Investoren voller Fotos von Menschen, die das – meist kühle – Nass in prächtigen Tropfen auf sich herunterprasseln lassen, von Meeresbrandungen, die mit Urgewalt die Natur zu erneuern scheinen, von sanftem Wasserkonsum, der eine fast schon magische Heilkraft des Elements suggeriert. Dazu triviale Slogans wie „Wasser: die Grundlage allen Lebens“, „Ursprung und Zukunft allen Lebens: unser Wasser“, „Wasser – lasst uns die wichtigste Ressource der Menschheit schonen“.

Zum Artikel


Wealthpilot und Alte Leipziger launchen Plattform für digitales Vermögensmanagement

IQM Logo
Die Alte Leipziger Lebensversicherung a. G. und die Wealthpilot GmbH haben gemeinsam einen Service für das Vermögensmanagement im Versicherungsbereich entwickelt. Vermittler erhalten eine digitale Lösung, die als hybrides Modell die persönliche Kundenberatung mit einer digitalen Plattform kombiniert. Mit der softwarebasierten Wealthpilot-Plattform gewinnen Vermittler und Kunden einen transparenten, aktuellen Rundumblick über das Gesamtvermögen. Das Fundament bildet eine Schnittstelle für die automatisierte Aggregation und Veredelung der Versicherungsdaten. Mit der Lösung baut die Alte Leipziger eine Brücke zum Berater, damit dieser individuelle Investitionsszenarien im Sinne seiner Kunden entwickeln kann. Das soll die Kundenbindung stärken und neue Vertriebspotenziale schaffen.

Zum Artikel


Mensch und Maschine

German Bionic Logo
German Bionic ist in der Entwicklung von Exoskeletten für die Industrie federführend: Das Unternehmen ist nicht nur der erste europäische Hersteller, der intelligente KI-basierte Kraftanzüge produziert, sein Produkt – der Cray X Smart Suit – ist zusätzlich das weltweit erste Exoskelett für die Arbeitswelt. Exoskelette verstärken menschliche Kompetenzen, ohne sie zu ersetzen. Ursprünglich für militärische und medizinische Anwendungen konzipiert werden sie zunehmend für den Einsatz in der Produktion, Montage und Logistik genutzt. Aber warum?

Zum Artikel


Individuelle Patientenversorgung in einem skalierenden System

Temedica Logo

Der Gesundheitssektor basiert noch immer stark auf einheitlichen Ansätzen; eine individuelle, auf den einzelnen Patienten zugeschnittene Versorgung findet selten statt. Temedica, ein Münchner Digital-Health-Unternehmen, will das mit dem ­Einsatz hochmoderner Patienten-Apps in Kombination mit neuartiger Datenanalyse ändern. Seit 2016 entwickelt Temedica digitale Gesundheits-Apps. Diese Anwendun­gen unterstützen Patienten in ihrem Alltag und erheben dadurch Real-World-Daten über individuelle Krankheitsverläufe, Therapieerfolge und Einflussfaktoren.

Zum Artikel


Dieses Exoskelett unterstützt erstmals zwei Körperregionen

German Bionic Logo
German Bionic will auf der Logimat neue Features der jüngsten Generation des smarten Exoskeletts vorstellen. Dabei soll es "einzigartige" Anwendungen ermöglichen. 
Im Rahmen der Logimat 2022 demonstriert German Bionic, wie das aktive und voll vernetzte Exoskelett Cray X in Logistik und Intralogistik eingesetzt werden kann. Das smarte Exoskelett bietet bis zu 30 Kilogramm Unterstützung pro Hebevorgang an manuellen Arbeitsplätzen und ist zugleich über die German Bionic IO-Plattform in den digitalen Workflow integriert.

Zum Artikel


Nachhaltigkeit und Klimaneutralität bei Kältemaschinen? Ja das geht!

efficient energy Logo

Efficient Energy setzt bei seinen Kältemaschinen neben dem Einsatz des natürlichen Kältemittels Wasser und der Verwendung von grünem Strom auf Klimaprojekte, durch welche die CO2-äquivalenten Emissionen der Produkte kompensiert werden. Die Folge: Reduktion des CO2-Fußabdrucks des Betreibers (in diesem Bereich) auf Null.

Zum Artikel


Mit Transparenz und Übersicht Kundenängste relativieren

IQM Logo
Einer unserer Vertriebspartner arbeitet erfolgreich mit der Software eines der Portfoliounternehmen unserer MIG Fonds. Die ganze Geschichte ist ein Muss für jeden Finanzberater/Vermögensverwalter. Ullrich Wieczoreks Ziele mit wealthpilot: „Die Kapitalanlage MIG Fonds fließt auch in wealthpilot mit ein. Da versuche ich, die Kunden zu sensibilisieren, dass MIG Fonds eine Möglichkeit der Kapitalanlage sind, so wie klassische Kapitalfonds wie Aktien- oder Rentenfonds auch eine Alternative darstellen. Genauso auch umgekehrt: Kunden, die in klassischen Fonds anlegen, sollten die Notwendigkeit erkennen, als Beimischung einen MIG Fond zu zeichnen. Das ist für mich das Ziel mit wealthpilot, weil wealthpilot das gesamte Spektrum der Kapitalanlagemöglichkeiten aufzeigt.“

Zum Artikel

Seite 1 von 32